SABIC

SABIC präsentiert wie TRUCIRCLE dazu beiträgt den Kunststoffkreislauf in 2020 zu schliessen

  • SABIC gibt auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos bekannt, dass TRUCIRCLE dazu beitragen soll, den Kunststoffkreislauf im Jahr 2020 zu schließen
  • TRUCIRCLE und globale Kooperationen zeigen das Engagement und die Fortschritte den Kunststoffkreislauf zu schließen.
  • Neue Kooperationen bringen das Unternehmen bei der Inbetriebnahme der neuen halbkommerziellen Anlage, die voraussichtlich 2021 in Betrieb gehen wird, immer näher

DAVOS, SCHWEIZ, 23. Januar 2020 - SABIC, ein weltweit führendes Unternehmen der chemischen Industrie, betont seine Absicht gemeinsam mit globalen Partnern durch TRUCIRCLE den Kreislauf des Kunststoffabfalls im Jahr 2020 zu schließen.

Dies wurde während eines Empfangs des stellvertretenden Vorsitzenden und CEO von SABIC, Yousef bin Abdullah Al-Benyan, im Rahmen des Weltwirtschaftsforums 2020 (WEF) in Davos, Schweiz, unterstichen. Wirtschaftsvertreter trafen sich im ICEHOUSE , einem energieeffizienten, schnell aufzubauenden und wiederverwendbaren Gebäude aus SABIC-Materialien. Das ICEHOUSE, das für „Innovation for the Circular Economy“ steht, war somit der passende Ort für diesen Anlass und unterstützt die wichtige strategische Priorität von Sustainability für SABIC.

Beim geschlossenen Kunststoff-Recycling Kreislauf werden Kunststoffabfälle aller Art gesammelt, recycelt und zur Herstellung neuer Produkte verwendet. Damit diese Vision tatsächlich funktioniert, müssen Verbraucher, Einzelhändler, Recycler und Hersteller zusammenarbeiten, um die wertvollen Materialien aus dem Abfallstrom zurückzugewinnen und zu neuen Produkten zu verarbeiten. Dieser Prozess erfordert eine vollständige Transformation der Wertschöpfungskette, an der SABIC gemeinsam mit seinen downstream and upstream Partnern schon intensiv gearbeitet hat.

SABIC hat bis heute bedeutende Fortschritte erzielt und ist führend auf dem Weg den Kreislauf dieser Wertschöpfungskette durch Allianzen mit Partnern und Kunden zu schließen. In den letzten 12 Monaten haben SABIC-Kunden und -Brandowner wie Unilever und Tupperware Brands mit den bahnbrechenden TRUCIRCLE -Lösungen von SABIC eine Reihe von mit Spannung erwarteter Konsumgüter auf den Markt gebracht. TRUCIRCLE basiert auf der Zusammenarbeit mit dem in Großbritannien ansässigen Unternehmen Plastic Energy Ltd., die das Recycling von Kunststoffabfällen ermöglicht, die in der Vergangenheit als nicht recycelbar eingestuft wurden

SABIC eigne Innovationen haben zur Einführung von TRUCIRCLE geführt, einem kompletten Portfolio von Lösungen, die sich auf Design for recyclability, mechanisch recycelte Produkte, certified circular Produkte, die aus dem Recycling von Kunststoffabfällen sowie zertifizierte erneuerbare Produkte aus biobasierten Rohstoffen, erstrecken. Seit der Markteinführung Ende 2019 gibt es eine beispiellose Nachfrage nach TRUCIRCLE von Unternehmen, die nach kommerziellen und umweltverträglichen Lösungen suchen, um die Herausforderung des Kunststoffabfalls zu bewältigen.

Mark Vester, Circular Economy Leader at SABIC, sagte: „Bei SABIC sind wir der festen Überzeugung, dass nur echte Zusammenarbeit und Innovation zu positiven Veränderungen führen werden. Wir haben mit einer Vielzahl von Unternehmen entlang der Wertschöpfungskette zusammengearbeitet, um dort anzukommen, wo wir heute sind . Mit TRUCIRCLE setzen wir uns mehr denn je für den Aufbau einer Kreislaufwirtschaft und der Schließung des Kreislaufs von Plastikabfällen im Jahr 2020 ein.“

"In 2020 werden wir mutige, neue Kooperationen mit hochkarätigen Partnern eingehen, um eine zirkuläre, transparente und nachhaltige Wirtschaft für Kunststoffe zu schaffen. Wir laden die Akteure aus der gesamten Wertschöpfungskette ein, sich uns anzuschließen, um unsere Welt wirklich zu verändern."

SABIC hat neue Kooperationen bestätigt, die die Inbetriebnahme einer neuen halbkommerziellen Anlage weiter voran bringen. Die neue Anlage wird in den Niederlanden am SABIC-Standort Geleen gebaut und wird die Produktion von Pyrolyseöl aus Kunststoffabfällen erhöhen und voraussichtlich bis 2021 in Betrieb sein. Die zertifizierten zirkulären Polymere werden aus einem Ausgangsmaterial hergestellt, das als Tacoil bekannt ist - ein patentiertes Produkt von Plastic Energy Ltd. mit Sitz im Vereinigten Königreich – dies entsteht aus dem Recycling von minderwertigen gemischten Kunststoffabfällen, die ansonsten zur Verbrennung oder Deponierung bestimmt sind.

Kürzlich wurden auch neue Verträge mit dem dänischen Unternehmen Haldor Topsøe geschlossen, die die Lizenz- und Basistechniken für ein neuartiges Hydrotreating bereitstellen. Renewi, ein führendes Unternehmen der Recyclingbranche, wird eine eigene Produktionslinie errichten, um die Ausgangsstoffe aus gemischten Kunststoffabfällen für die Produktion des Pyrolyseöls zu liefern.

Die Produktion aus der Anlage wird zunächst für bestehenden downstream Partner von SABIC genutzt. Langfristig habt das Unternehmen jedoch die Absicht, das Angebot an zertifizierten zirkulären Polymeren für alle globalen Kunden rasch zu erweitern.

Als Teil seines Kommittments, den Kreislauf zu schließen, ist SABIC Gründungsmitglied des World Plastics Council und der Alliance to End Plastic Waste sowie Partner von The Ocean Clean-Up. Jede dieser Initiativen hat das Ziel zu verhindern, dass Kunststoffabfälle in die Meere und Ökosysteme gelangen, oder sie zu beseitigen. SABIC sieht in allen TRUCIRCLE -Lösungen einen großen Beitrag in den Bemühungen, die UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Das Engagement von SABIC, mehr Kunststoffabfälle als Ausgangsmaterial für die zirkulären Polymere zu verwenden geht einher mit dem Ziel für 2020 die Aufnahme von recyceltem Kunststoff aus dem mechanischen Recycling zu erhöhen. SABIC ist entschlossen, die Menge an Kunststoff, die in Europa verarbeitet wird, im Einklang mit seinem Versprechen an die EU-Kommission bis 2025 auf 200.000 Tonnen zu erhöhen.

Leseranfragen

SABIC
Europaboulevard 1
6135 LD Sittard
Netherlands
+34 968 127 740
lindsay.clarkmead@​sabic.com
www.sabic.com

Hinweise für Redakteure

  • SABIC und mit ™ gekennzeichnete Marken sind Handelsmarken von SABIC oder von Tochter- oder Schwestergesellschaften von SABIC.
  • SABIC ist in jedem Fall mit Großbuchstaben zu schreiben.

ÜBER SABIC

SABIC ist ein weltweit führendes Unternehmen für diversifizierte Chemikalien mit Hauptsitz in Riad, Saudi-Arabien. Wir produzieren weltweit in Amerika, Europa, dem Nahen Osten und im asiatisch-pazifischen Raum und stellen eine Vielzahl unterschiedlicher Arten von Produkten her: Chemikalien, Rohstoffe und Hochleistungskunststoffe, Nährstoffe und Metalle.

Wir unterstützen unsere Kunden bei der Identifizierung und Erschließung von Möglichkeiten in wichtigen Märkten wie dem Bauwesen, Medizinprodukte, Verpackungen, Nährstoffe, Elektrik und Elektronik, Transport und clean Energy.

SABIC erzielte im Jahr 2018 einen Nettogewinn von 5,7 Mrd. USD. Der Umsatz in 2018 betrug 45 Mrd. USD. Die Bilanzsumme Ende 2018 lag bei 85 Mrd. USD. Die Produktion belief sich 2018 auf 75,3 Millionen Tonnen.

SABIC ist mit über 33.000 Beschäftigten in rund 50 Ländern tätig. Wir fördern Innovation und Erfindergeist, verfügen über einen Bestand von mehr als 11.738 globalen Patentanmeldungen sowie über umfangreiche Forschungseinrichtungen mit Innovationszentren in fünf Schlüsselregionen – USA, Europa, Naher Osten, Süd- und Nordasien.

Related images

Dr. Abdulaziz Al-Jarbou, Vorsitzender von SABIC, und Yousef Al-Benyan, Vizepräsident & CEO von SABIC, mit Repräsentanten von Tupperware Brands, Vinventions, Coveris, Plastic Energy, Haldor Topsøe und Renewi auf der gestrigen Abendveranstaltung, an der die Pläne von TRUECIRCLE™ Lösungen vorgestellt wurden, welche dazu beitragen den Kunststoffkreislauf in 2020 zu schliessen.

 

Editorial enquiries

Lindsay Clarkmead
SABIC

+34 968 127 740
lindsay.clarkmead@​sabic.com

Kevin Noels
Marketing Solutions NV

+32 3 31 30 311
knoels@​marketing-solutions.com

 

Also available in

 

Share

 

More news from