Mondi Group

HolyGrail 2.0 lanciert: Mondi testet digitales Wasserzeichen zur Abfalltrennung für eine Kreislaufwirtschaft

  • AIM, der europäische Markenverband, hat HolyGrail 2.0 zusammen mit Mondi und anderen Partnern entlang der gesamten Wertschöpfungskette eingeführt, um die Funktionsfähigkeit von digitalen Wasserzeichen für die Abfallsortierung in großem Maßstab unter Beweis zu stellen.
  • Digitale Wasserzeichen könnten dazu beitragen, die Art und Weise zu revolutionieren, wie Abfall sortiert und wiederverwertet wird, und den kommerziellen Wert von Abfall zu erhöhen, so dass er erneut als Ressource genutzt werden kann.
  • Mondi war Gründungsmitglied des Pionierprojekts HolyGrail und spielt bei der Validierung der Technologie weiterhin eine aktive Rolle. Dazu gehört die Durchführung von Versuchen mit Partnern entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

8. September 2020 – Mondi, ein global führendes Verpackungs- und Papierunternehmen, hat sich mit AIM, dem europäischen Markenverband, und anderen Partnern entlang der gesamten Wertschöpfungskette zusammengeschlossen, um die Funktionsfähigkeit digitaler Wasserzeichen für die Sortierung von Abfällen in großem Maßstab unter Beweis zu stellen. Die Initiative HolyGrail 2.0 hat sich das ehrgeizige Ziel gesetzt, zu bewerten, ob diese bahnbrechende digitale Technologie zu einer besseren Sortierung und einem qualitativ hochwertigeren Recycling für Verpackungen in der EU beitragen kann, um eine wirklich effiziente Kreislaufwirtschaft zu entwickeln.

Mondi war Gründungsmitglied des ursprünglichen Pionierprojekts HolyGrail, das von der Ellen MacArthur Foundation gefördert wurde. Mittlerweile kooperieren mehr als 85 Partner, um dieses Konzept weiterzuentwickeln und markttauglich zu machen, und Mondi setzt hierbei seine aktive Rolle bei der Erprobung der innovativen Technologie fort.

Briefmarkengroße Wasserzeichen auf Verpackungen, die mit bloßem Auge nicht erkennbar sind, ermöglichen es, das Material effektiv in bestimmte Abfallströme zu sortieren. Herkömmliche Sensortechnologien (z. B. Nah-Infrarot-Spektroskopie) sind nicht in der Lage, Multimaterial-Verpackungen zuverlässig zu erkennen, so dass sie beim Recycling von Monomaterialien als Verunreinigungen anfallen können. Diese neue Technologie ermöglicht es, Materialien akkurater zu trennen und neue Abfallströme zu erzeugen, die dann mit verbesserten Recycling-Technologien wiederverwertet werden können. Und diese digitalen Wasserzeichen bieten noch weitere Möglichkeiten. Verbraucher können beispielsweise durch eine Smartphone-App Details über die Verpackung und ihren Recyclingprozess erhalten. Außerdem können Markenhersteller Produktdetails hinzufügen.

Mondi spielt seit Beginn eine wichtige Rolle bei diesem Projekt. Graeme Smith, Head of Product Sustainability for Mondi Flexible Packaging and Engineered Materials, erklärte: „Als Mitglied der New Plastics Economy der Ellen MacArthur Foundation waren wir Teil der Startformation, die das Pionierprojekt HolyGrail ins Leben gerufen hat. Wir bei Mondi sind der Ansicht, dass Verpackungen vom Design her nachhaltig sein sollten, und wir halten es für notwendig, die Sortierung und Trennung von Verpackungsabfällen als Teil einer Kreislaufwirtschaft zu verbessern. Digitale Wasserzeichen haben das Potenzial, das Wirklichkeit werden zu lassen. Ein verbessertes Recycling wird den Wert von Verpackungsabfall steigern, was zu höheren Sammelraten führt und ihn zu einer wertvollen kommerziellen Ressource der Zukunft macht.“

Mit den Fortschritten von HolyGrail 2.0 ist Mondi gut positioniert, um durch die Validierung digitaler Wasserzeichen mit Partnern entlang der Wertschöpfungskette zu ihrem Erfolg beizutragen. Mondi wird in naher Zukunft groß angelegte Industrieversuche mit Schlüsselkunden durchführen.

Leseranfragen

Mondi Group
Marxergasse 4A
1030 Vienna
Austria
+43 1 79013 4059
www.mondigroup.com
mondi-group

Hinweise für Redakteure

Über Mondi

Mondi ist ein global führendes Verpackungs- und Papierunternehmen, das mit bewusst nachhaltigen, innovativen Verpackungs- und Papierlösungen zu einer besseren Welt beiträgt. Wir sind entlang der gesamten Wertschöpfungskette tätig – von der Bewirtschaftung von Wäldern über die Produktion von Zellstoff, Papier und Kunststofffolien bis hin zur Entwicklung und Herstellung von effizienten Industrie- und Konsumgüterverpackungen. Nachhaltigkeit steht im Mittelpunkt unserer Strategie und ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Geschäftstätigkeit. Vorbildhaft für unsere Branche ist unser kund*innenorientierter Ansatz EcoSolutions, bei dem wir die richtigen Fragen stellen, um die nachhaltigste Lösung zu finden. 2019 erzielte Mondi einen Umsatz von € 7,27 Milliarden und ein bereinigtes EBITDA von € 1,66 Milliarden.

Mondi ist im Premiumsegment der Londoner Börse gelistet (MNDI) und an der Börse von Johannesburg zweitnotiert (MNP). Mondi ist im FTSE 100 vertreten und wurde 2008 in den FTSE4Good-Index und 2007 in den FTSE/JSE Responsible Investment Index aufgenommen.

www.mondigroup.com

Über AMI

AIM ist die European Brands Association, welche die Markenhersteller in Europa bei entscheidenden Fragestellungen vertritt, die ihre Fähigkeit zu Entwurf, Vertrieb und Vermarktung ihrer Marken beeinflussen. Die AIM-Gemeinschaft umfasst 2500 Unternehmen, von KMU bis hin zu multinationalen Konzernen, direkt oder indirekt über ihre korporativen und nationalen Verbandsmitglieder.

Über die Initiative zu digitalen Wasserzeichen – HolyGrail 2.0

Die Digital Watermarks Initiative HolyGrail 2.0 ist ein Pilotprojekt mit dem Ziel, die Funktionsfähigkeit digitaler Wasserzeichentechnologien für eine genaue Sortierung und dadurch ein qualitativ hochwertigeres Recycling sowie das Geschäftsszenario in großem Maßstab unter Beweis zu stellen. Digitale Wasserzeichen sind nicht erkennbare Codes in der Größe einer Briefmarke, die die Oberfläche einer Konsumgüterverpackung bedecken und eine Vielzahl von Eigenschaften kodieren. Ziel ist, dass das digitale Wasserzeichen, nachdem die Verpackung in eine Abfallsortieranlage gelangt ist, von einer hochauflösenden Standardkamera auf dem Sortierband erkannt und kodiert werden kann, die dann – auf Basis der übertragenen Eigenschaften (z.B. Food vs. Non-Food) – die Verpackung in die entsprechenden Ströme sortieren kann. Dies würde zu besseren und genaueren Sortierströmen und somit zu hochwertigeren Recyclaten führen, wovon die gesamte Wertschöpfungskette der Verpackung profitiert.

Related images

HolyGrail 2.0 lanciert: Mondi testet digitales Wasserzeichen zur Abfalltrennung für eine Kreislaufwirtschaft. (Foto: Mondi, PR159)

 

Editorial enquiries

Judith Wronn
Mondi Group

+49 151 17714692
judith.wronn@​mondigroup.com

Josina van der Velden
EMG

+31 164 317 014
jvandervelden@​emg-marcom.com

 

Also available in

 

Share

 

More news from