DSM Engineering Plastics

DSM und Starboard kooperieren bei Wiederverwertung ausrangierter Fischereinetze für hochwertige Surfboard-Teile

Singapur, 26. September 2018 - Royal DSM, ein wissenschaftsbasiertes Unternehmen mit globalen Aktivitäten in den Bereichen Ernährung, Gesundheit und nachhaltiges Leben, und Starboard, ein weltweit führender Anbieter von Paddel-, Surf-, Windsurf- und Kiteboards, haben bekanntgegeben, dass sie entsorgte Fischereinetze sammeln und wiederverwerten, um daraus ein Material für Konsumgüter zu gewinnen, wie Surfboard-Teile. Damit unterstützt diese Kooperation die Sauberhaltung von Stränden sowie eine gesündere Meeresumwelt, mit positiven sozialen Auswirkungen auf lokale Gemeinden in Indien.

Es war die gemeinsame Leidenschaft für eine sauberere Umwelt und eine Kreislaufwirtschaft, die DSM und Starboard zusammenführte, als der Surfboard-Anbieter sich für den Einsatz von Akulon® RePurposed entschied. Dieser recycelte Kunststoff von DSM wird vollständig aus entsorgten, polyamidbasierten Fischereinetzen gewonnen und wird für seine Nachhaltigkeit ebenso geschätzt wie für seine Leistungsfähigkeit. Die ausrangierten Fischereinetze werden aus dem Indischen Ozean und dem Arabischen Meer geborgen und erhalten ein neues Leben als Finnen, Finnenkästen, Stand-up-Paddelbrett-Pumpen und andere Strukturbauteile von Surfboards. Starboard vertreibt alle aus Akulon RePurposed hergestellte Produkte unter dem Markennamen NetPositive!.

„Zu unserer Strategie bei DSM gehören die Entwicklung innovativer Lösungen und Gemeinschaftprojekte, die zu einer Kreislaufwirtschaft beitragen und in Anlehnung an die Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklungen die Themen Klimawandel, Ressourcenknappheit, Abfallentsorgung und Umweltverschmutzung aufgreifen“, sagt Matt Gray, Commercial Director Asia Pacific, DSM Engineering Plastics. „Wir blicken über den Tellerrand einer lediglich nehmenden und verbrauchenden Wegwerfgesellschaft hinaus und versuchen stattdessen, die Natur und den Kreislauf des Lebens nachzuahmen. So nutzen wir beispielsweise in der Zusammenarbeit mit Starboard Abfälle zur Herstellung eines langlebigen, hochwertigen Materials, das am Ende seiner Nutzdauer ebenfalls zu etwas Neuem wiederverwertet werden kann.“

„Einer der zufriedenstellendsten Aspekte unserer Arbeit ist die Herausforderung, unsere Produkte so umzugestalten, dass wir ihre Umweltverträglichkeit und ihre Leistungsfähigkeit steigern“, unterstreicht Svein Rasmussen, Gründer und CEO von Starboard. „Durch die Zusammenarbeit mit DSM können wir aufzeigen, wie schnell und einfach sich die Fertigung unserer Bretter zum Nutzen dieses Planeten verbessern lässt. Wir streben kontinuierlich danach, bestehende Grenzen der ökologischen Innovation bei unseren Brettern zu überwinden.“

Neben den Umweltbelangen schafft das Sammeln, Sortieren, Reinigen und Verarbeiten entsorgter Fischereinetze auch eine nachhaltige Lebensgrundlage für mehrere lokale Gemeinden in Indien.

Nach Zahlen der Vereinten Nationen landen jährlich mehr als acht Millionen Tonnen Kunststoff in den Weltmeeren und richten ein Chaos unter der maritimen Tierwelt und in den Fischgründen an. Der Schaden an den marinen Ökosystemen beläuft sich auf mindestens acht Milliarden US-Dollar. Herrenlose Fischereinetze sind ein Teil dieses Problems.

Einem kürzlich gemeinsam von der Welternährungsorganisation (WEO) und dem Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) veröffentlichten Bericht zufolge können im Meer entsorgte Fischereinetze das marine Ökosystem über Hunderte Jahre hinweg belasten. Experten schätzen, dass derzeit rund 640.000 Tonnen dieser sogenannten Geisterfischereinetze in unseren Meeren schwimmen und fast 10 % des Plastikmülls in den Ozeanen ausmachen.

„Diese Kooperation untermauert die Führungsposition von DSM als nachhaltigem Unternehmen und bekräftigt unsere aktuelle, zweckgerichtete und leistungsgetriebene Wachstums- und Wertschöpfungsstrategie (Growth & Value – Purpose led, Performance driven)“, fügt Gray hinzu. „Wir hoffen, dass der mit Starboard erzielte Erfolg weitere Unternehmen veranlassen wird, mit neuen Projekten zur Förderung einer noch geschlosseneren Kreislaufwirtschaft hervorzutreten.“

Leseranfragen

DSM Engineering Plastics
30 Pasir Panjang Road #13-31
Mapletree Business City
Singapore 117440
Singapore
www.dsm.com
@dsm
linkedin.com/company/dsm
facebook.com/DSMcompany
youtube.com/user/dsmcompany

Hinweise für Redakteure

DSM – Bright Science. Brighter Living.

Royal DSM ist ein weltweit aktives, „purpose led“ und wissenschaftlich orientiertes Unternehmen, das in den Bereichen Ernährung, Gesundheit und nachhaltiges Leben tätig ist. DSM fördert wirtschaftlichen Wohlstand sowie ökologischen und sozialen Fortschritt und schafft dadurch für alle Stakeholder nachhaltige Werte. DSM liefert innovative Lösungen für die Bereiche Ernährung, Tierernährung, Körperpflege- und Aromastoffe, Medizinprodukte, umweltfreundliche Produkte und Anwendungen sowie neue Mobilität und Vernetzung. DSM beschäftigt zusammen mit seinen assoziierten Unternehmen über rund 23.000 Mitarbeitende und erwirtschaftet einen jährlichen Nettoumsatz in Höhe von etwa 10 Mrd. EUR. Das Unternehmen ist an der Euronext Amsterdam gelistet. Weitere Informationen finden Sie unter www.dsm.com.

Starboard

Die in Bangkok, Thailand, ansässige Starboard Co. hat seit 1994 einige der weltbesten Windsurf- und Stehpaddelbretter auf den Markt gebracht, die bei Champions und Anfängern dieser Sportarten rund um den Erdball als erste Wahl gelten. Mit Fokus auf Innovation und Qualität hat sich Starboard in allen Belangen rund um Wind und Wasser als führender Spezialist der Wassersportindustrie etabliert und die Grenzen der sportlichen Aktivitäten auf den Weltmeeren immer weiter hinausgeschoben. Starboard hat sich zum Ziel gesetzt, den Blick von Unternehmen und der Gesellschaft auf Kunststoffe zu ändern und zur Umgestaltung der Kunststoffwirtschaft in ein sichereres und umweltverträglicheres Ökosystem beizutragen – damit begeisterte Wassersportler auch künftig auf sauberem Wasser frei von Plastikmüll paddeln und segeln können. Besuchen Sie https://blue.star-board.com/ für weitere Informationen.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen in Bezug auf das künftige Geschäftsergebnis und die Finanzlage von DMS enthalten, die auf aktuellen Erwartungen, Einschätzungen und Prognosen von DMS und derzeit verfügbaren Unternehmensdaten basieren. DSM weist die Leser darauf hin, dass derartige Aussagen bestimmte Risiken und Unwägbarkeiten bergen, die sich nur schwer abschätzen lassen. Das tatsächliche Geschäftsergebnis und die effektive Finanzlage hängen naturgemäß von mehreren Faktoren ab, deren Auswirkungen sich von diesen Aussagen erheblich unterscheiden können. DSM ist nicht verpflichtet, die Aussagen dieser Pressemitteilung zu aktualisieren, außer wenn geltendes Recht dies erfordern sollte. In Zweifelsfällen ist die englische Fassung der Pressemitteilung maßgeblich.

Related images

DSM und Starboard kooperieren bei Wiederverwertung ausrangierter Fischereinetze für hochwertige Surfboard-Teile.
(Foto: DSM Engineering Plastics: DSMPR513)

 

Editorial enquiries

Christina Celestine
DSM Asia

+65 8518 5479
christina.celestine@​dsm.com

Jos van Haastrecht
DSM Materials Cluster

+31 (0) 6 209 637 86
Jos.Haastrecht-van@​dsm.com

Albert Font de Rubinat
Starboard

+66 9291 04166
albert.fdr@​star-board.com

Inka Finne
EMG

+31 164 317 019
ifinne@​emg-pr.com

 

Also available in

 

Share

 

More news from