Clariant

FORTSCHRITTLICHER BIOKRAFTSTOFF VON CLARIANT UND HALTERMANN

sunliquid® 20 beweist sich im Flottentest mit Mercedes-Benz Serienfahrzeugen

  • sunliquid® 20: ein nachhaltiger und fortschrittlicher Biokraftstoff mit idealen Verbrennungseigenschaften und Wirkungsgrad
  • Praxistest bestätigt: Keine Nachteile bei Reichweite und Fahrkomfort
  • Plus für die Umwelt: Verbesserung der Partikelzahlemission und garantiert hohe CO2-Einsparungen

Muttenz, 23. September 2014 – Clariant, Haltermann und Mercedes-Benz testen seit Januar einen Kraftstoff der Zukunft im Flottentest: Erste Ergebnisse belegen nun die hohe Qualität und sehr guten Eigenschaften des sunliquid® 20 Kraftstoffs (enthält 20% Ethanol aus Stroh). Durch seine erstklassigen Verbrennungseigenschaften bewirkt sunliquid® 20 eine Verbesserung des Motorenwirkungsgrades, so dass der gegenüber E10 um 4% geringere Energiegehalt mehr als ausgeglichen wird. Für Autofahrer bedeutet das: Mit sunliquid® 20 wird die Nachhaltigkeit (CO2-Einsparung) des Kraftstoffs bei gleichbleibendem Verbrauch deutlich erhöht.

Neben der erstklassigen Leistung ist die Verbesserung der Partikelzahlemission von sunliquid® 20 gegenüber dem EU Referenzkraftstoff EU5 um rund 50% bemerkenswert. Zudem weist der Zellulose-Ethanolanteil in sunliquid® 20 über die gesamte Wertschöpfungskette (weel-to-wheel-Betrachtung) besonders hohe Treibhausgaseinsparungen von bis zu 95% auf ohne dabei in Konkurrenz zur Nahrungsmittelproduktion oder um Anbauflächen zu stehen. Ohne Kompromisse bei Reichweite und Fahrkomfort könnten Verbraucher schon heute einen umweltfreundlichen Kraftstoff tanken, der ohne Anpassungen der Tankstelleninfrastruktur in Europa eingeführt werden könnte.

„Zellulose-Ethanol aus Agrarreststoffen kann eine Schlüsselrolle dabei spielen, Mobilität in Deutschland, Europa und weltweit nachhaltiger zu gestalten. Wir haben hier einen wirklich fortschrittlichen Biokraftstoff neuester Generation, dessen gute Performance im Flottentest in Serienfahrzeugen bestätgt wurde“, so Prof. Andre Koltermann, Leiter Group Biotechnology bei Clariant. „Biokraftstoffe der 2. Generation auf Basis von Agrarreststoffen sind in Produktion und Anwendung technologisch reif und verfügbar. Nun muss die Energiewende auch im Verkehr gelingen und dazu brauchen wir dringend stabile Rahmenbedingungen – zum Beispiel die auf EU-Ebene diskutierte verbindliche Beimischungsquote für fortschrittliche Biokraftstoffe.“

„Mobilität nachhaltig und zukunftsfähig zu gestalten, ist eine unserer Kernaufgaben. In unseren aktuellen Mercedes-Benz BlueDIRECT Ottomotoren lässt sich schon heute Benzin mit 20Prozent Ethanol problemlos verwenden. Und die bisherigen Erfahrungen aus dem Pilotprojekt stimmen uns optimistisch – sowohl was Treibhausgaseinsparungen angeht als auch mit Blick auf die Wirkungsgrade. Zellulose-Ethanol kann somit einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten und ist daher für uns ein Baustein der nachhaltigen Mobilität“, erklärt Peter Lueckert, Leiter der Entwicklungsabteilung Motoren, Powertrain und Einspritzung der Daimler AG.

„Unser gemeinsames Projekt zeigt, dass Deutschland bei Forschung und Entwicklung von nachhaltigen Spezialkraftstoffen zukunftsweisend ist. Die Nutzung fortschrittlicher Biokraftstoffe ist von herausragender Bedeutung für eine nachhaltige, effiziente und erschwingliche Mobilität von morgen. Umso mehr freut es uns, als unabhängiges Spezialunternehmen und Forschungspartner der Industrie einen leistungsfähigen Biokraftstoff herstellen zu können, der flächendeckend einsetzbar ist“, betont Dr. Uwe Nickel, CEO der H•C•S Group (Haltermann Carless Solutions).

sunliquid® 20 ist ein E20-Kraftstoff mit 20% Zellulose-Ethanol. Aus Weizenstroh oder anderen nicht-essbaren landwirtschaftlichen Nebenprodukten wird mithilfe des sunliquid®-Verfahrens von Clariant Zellulose-Ethanol gewonnen. Zellulose-Ethanol ist bei der Herstellung nahezu CO2-neutral, spart also im Vergleich zu Benzin fast 100% CO2-Emissionen. Das Zellulose-Ethanol wird im Anschluss von der Firma Haltermann mit konventionellen Benzinkomponenten zum neuen Kraftstoff sunliquid® 20 gemischt. Die 20% Zellulose-Ethanol verleihen dem Kraftstoff eine hohe Oktanzahl (RON) von über 100 und garantieren einen optimalen Wirkungsgrad.

Im Januar 2014 starteten Clariant, Haltermann und Mercedes-Benz den Flottentest mit Mercedes-Benz Serienfahrzeugen. Die Fahrzeuge der Testflotte können für ein Jahr an einer speziell dafür vorgesehenen werksinternen Tankstelle bei Mercedes-Benz in Stuttgart-Untertürkheim mit dem neuen Kraftstoff betankt werden. Der Zellulose-Ethanol-Anteil kommt aus Clariants sunliquid®-Demonstrationsanlage in Straubing, in der jährlich rund 4.500 Tonnen Agrarreststoffe wie Getreide- oder Maisstroh in Zellulose-Ethanol umgewandelt werden. Im Haltermann Werk in Hamburg wird das Bioethanol mit ausgewählten Komponenten zu dem innovativen Kraftstoff gemischt, dessen Spezifikation die mögliche E 20-Kraftstoffqualität in Europa abbildet.

Leseranfragen

Clariant International Ltd
Rothausstrasse 61
4132 Muttenz 1
Switzerland
+41 61 469 6742
www.clariant.com
@clariant
clariant
ClariantInternational
clariant_international

Hinweise für Redakteure


SUNLIQUID® IST EINE IN VIELEN LÄNDERN REGISTRIERTE HANDELSMARKE VON CLARIANT.

Über Clariant

Clariant ist ein weltweit führendes Unternehmen für Spezialchemikalien mit Sitz in Muttenz bei Basel in der Schweiz. Am 31. Dezember 2013 beschäftigte das Unternehmen insgesamt 18.099 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2013 erzielte Clariant mit seinen fortgeführten Geschäftsbereichen einen Umsatz von CHF 6,076 Mrd. Das Unternehmen berichtet in vier Geschäftsbereichen: Care Chemicals, Catalysis & Energy, Natural Resources und Plastics & Coatings. Die Unternehmensstrategie von Clariant beruht auf fünf Säulen: Steigerung der Rentabilität, Neupositionierung des Portfolios, Wertschöpfung durch Nachhaltigkeit, Förderung von Innovation und Forschung & Entwicklung sowie Intensivierung des Wachstums.

www.clariant.com

sunliquid® ist ein innovatives, biotechnologoisches Verfahren zur Herstellung von Zellulose aus Agrarreststoffen wie Getreide- und Maisstroh oder Zuckerrohrbagasse. In dem vollständig integrierten Verfahren spalten hochoptimierte rohstoffspezifische Biokatalysatoren Zellulose und Hemizellulose in hohen Ausbeuten bei stabilen Prozessbedingungen in fermentierbare Zucker. Dabei bietet die prozessintegrierte Produktion der Biokatalysatoren Flexibilität und reduziert Produktionskosten. Durch einen neuen Fermentationsorganismus können im nächsten Schritt sowohl C5- als auch C6-Zucker in Ethanol umgewandelt werden, was die Ethanolausbeute um etwa 50 Prozent erhöht. Ein neues von Clariant entwickeltes Aufreinigungsverfahren trägt maßgeblich dazu bei, dass die gesamte benötigte Prozessenergie aus dem nicht verwertbaren Reststoff Lignin gewonnen werden kann. Der resultierende Zelluloe-Ethanol spart rund 95% CO2-Emissionen im Vergleich zu fossilem Benzin. Seit Juli 2012 betreibt Clariant in Straubing eine Demonstrationsanlage, die jährlich bis zu 1000 Tonnen Zellulose-Ethanol aus rund 4500 Tonnen Rohstoff produziert. Das Demonstrationsprojekt in Straubing umfasst ein Gesamtvolumen von rund 28 Mio. Euro. Diese setzen sich aus Investitionen in Höhe von 16 Mio. Euro und begleitenden Forschungsmaßnahmen von knapp 12 Mio. Euro zusammen. Diese und weitere im Zusammenhang mit dem Projekt stehende Forschungsvorhaben werden von der Bayerischen Staatsregierung und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit jeweils rund 5 Mio. Euro unterstützt.

www.sunliquid.com

Über Daimler

Die Daimler AG ist eines der erfolgreichsten Automobilunternehmen der Welt. Mit den Geschäftsfeldern Mercedes-Benz Cars, Daimler Trucks, Mercedes-Benz Vans, Daimler Buses und Daimler Financial Services gehört der Fahrzeughersteller zu den größten Anbietern von Premium-Pkw und ist der größte weltweit aufgestellte Nutzfahrzeug-Hersteller. Daimler Financial Services bietet Finanzierung, Leasing, Flottenmanagement, Versicherungen und innovative Mobilitätsdienstleistungen an. Die Firmengründer Gottlieb Daimler und Carl Benz haben mit der Erfindung des Automobils im Jahr 1886 Geschichte geschrieben. Als Pionier des Automobilbaus gestaltet Daimler auch heute die Zukunft der Mobilität: Das Unternehmen setzt dabei auf innovative und grüne Technologien sowie auf sichere und hochwertige Fahrzeuge, die faszinieren und begeistern. Daimler investiert seit Jahren konsequent in die Entwicklung alternativer Antriebe mit dem Ziel, langfristig das emissionsfreie Fahren zu ermöglichen. Neben Hybridfahrzeugen bietet Daimler dadurch die breiteste Palette an lokal emissionsfreien Elektrofahrzeugen mit Batterie und Brennstoffzelle. Denn Daimler betrachtet es als Anspruch und Verpflichtung, seiner Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt gerecht zu werden. Daimler vertreibt seine Fahrzeuge und Dienstleistungen in nahezu allen Ländern der Welt und hat Produktionsstätten auf fünf Kontinenten. Zum heutigen Markenportfolio zählen neben Mercedes-Benz, der wertvollsten Premium-Automobilmarke der Welt, die Marken smart, Freightliner, Western Star, BharatBenz, Fuso, Setra und Thomas Built Buses. Das Unternehmen ist an den Börsen Frankfurt und Stuttgart notiert (Börsenkürzel DAI). Im Jahr 2013 setzte der Konzern mit 274.616 Mitarbeitern 2,35 Mio. Fahrzeuge ab. Der Umsatz lag bei 118,0 Mrd. €, das EBIT betrug 10,8 Mrd. €.

www.daimler.com

Über Haltermann

Die Gründung des Unternehmens erfolgte vor über 100 Jahren als Johann Haltermann Mineralöl AG im Hamburger Hafen. Heute ist Haltermann einer der führenden Anbieter von hochreinen Raffineriechemikalien, die in der Automobil-, Pharma- und Kosmetikindustrie sowie in der Druck-, Laborchemikalien- und Elektronikindustrie und in der Kunststoffverarbeitung eingesetzt werden. Haltermann ist ein bekannter Markenname im Bereich Test- und Spezialkraftstoffe für die Automobilindustrie, für Kohlenwasserstoffe zur Anwendung in der Pharma- und in der Elektronikindustrie sowie für hochreine Pentane, die als Treibmittel bei der Produktion von Polyurethanschäumen dienen. Haltermann ist ausgewiesener Spezialist für die Produktion und den Test neuer Kraftstoffe und in diesem Segment unabhängiger Marktführer in Europa.

www.haltermann.com

www.stroh-im-tank.com

Related images

Wagen der Mercedes-Benz Flotte vor Clariants sunliquid® Demonstrationsanlage zur Produktion von Zellulose-Ethanol aus Agrarreststoffen. (Fotos: Clariant/Rötzer)

 

Editorial enquiries

Kai Rolker
Clariant International Ltd

+41 61 469 6363
kai.rolker@​clariant.com

Josina van der Velden
EMG

+31 164 317 014
jvandervelden@​emg-marcom.com

 

Also available in

 

Share

 

More news from