Clariant

Debüt auf der K 2019: Clariant stellt neue Initiativen zur ‚Symphony of Collaboration‘ und Nachhaltigkeitsdesignatoren vor

  • Neue EcoCircle Initiative – konkrete Massnahme für eine zirkuläre Kunststoffwirtschaft
  • Spotlight auf mechanisches Recycling für Verpackungen im ersten EcoCircle Center of Excellence von Clariant
  • Einführung zusätzlicher Produktbezeichnungen für Nachhaltigkeit – Aqua, Terra, Circle, Vita

Muttenz, 17. Oktober 2019 – Clariant priorisiert auf der K 2019 Nachhaltigkeit und aktive Zusammenarbeit. Mehrere neu gestartete Initiativen unterstützen die Ausrichtung der Kunststoffindustrie auf eine verstärkte Kreislaufwirtschaft und Rohstoffeffizienz.

Für viele Besucher der Messe sind nachhaltige Entwicklung und effektive Lösungen zur Bewältigung des Kunststoffabfallproblems ein Kernthema. Durch die Förderung von Partnerschaften und mit tragfähigen, innovativen Lösungen, die den Branchen ein nachhaltigeres Herangehen an Produktdesign, Verarbeitung und Lifecycle erleichtern, bekräftigt Clariant sein vorausschauendes Engagement.

Hans Bohnen, Vorstandsmitglied von Clariant, erläutert: „Gemeinsame Anstrengungen von Akteuren entlang der Wertschöpfungsketten der Kunststoff- und Recyclingindustrie werden sicherstellen, dass Kunststoffe nicht mehr verschwendet, sondern erhalten, zurückgewonnen und wiederverwertet werden, ohne die Umwelt zu belasten. Langfristiges Ziel muss sein, eine Kreislaufwirtschaft für Kunststoffe zu etablieren. Mit Produkten und Technologien, die unsere Abhängigkeit von fossilen Materialien reduzieren, sowie mit erweiterten Möglichkeiten für Wiederverwendung und Recycling priorisieren wir dies in allen Clariant Geschäftsbereichen.“

Signifikante Impulse für das Reduzieren, Wiederverwenden und Recyceln von Kunststoffen wird die neue EcoCircle Initiative liefern, die sich mit dem gesamten Prozess entlang der zirkulären Wertschöpfungskette von Kunststoffen befasst. EcoCircle vereint unternehmensweite Kompetenzen und Technologien von Clariant, die für mechanisches und chemisches Recyceln von Bedeutung sind, um Produkte mit herausragenden Kreislaufvorteilen zu identifizieren und zu entwickeln. Darüber hinaus bietet EcoCircle zugleich eine Plattform, die den Wissensaustausch, die Zusammenarbeit mit Kunden und die gemeinsame, wertschöpfende Ideenfindung zu spezifischen Kreislaufthemen mit externen Partnern erleichtert, von Verbrauchern über Markeninhaber, Recycler und Kunststoffhersteller bis hin zu Wissenschaftlern.

Um die Ziele der Initiative EcoCircle zu unterstützen, richtet Clariant weltweit EcoCircle Centers of Excellence ein, die sich der gemeinsamen Forschung und Entwicklung von Produkten und Lösungen für eine zirkuläre Kunststoffwirtschaft widmen. Das erste dieser Zentren ist im Haus für Innovationsprojekte am Standort der Geschäftseinheit Masterbatches von Clariant in Pogliano (Italien) angesiedelt.

Mehrere auf ein mechanisches Recyceln von Kunststoffverpackungen fokussierte Projekte sind bereits initiiert. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der gemeinsamen Projektentwicklung mit Kunden und Wertschöpfungspartnern für ein fortschrittlicheres Verpackungsdesign. Dies schliesst sowohl die Einfärbung von Recyclaten als auch das Recyclingverfahren mit ein und dafür sind bereits unter anderem eine Mini-Recyclinganlage für Polyolefine und unterstützende Laborkapazitäten vorgesehen.

Auch die Geschäftseinheit Additives von Clariant investiert aktuell in den Aufbau eines EcoCircle Center of Excellence, das im Jahr 2022 eingeweiht werden soll.

Additives führt im Rahmen der K die von Clariant neu geschaffenen Nachhaltigkeitsdesignatoren ein, um spezifische Produktvorteile in einigen bedeutenden Nachhaltigkeitsbereichen hervorzuheben.

Die auf der K von Clariant vorgestellten vier Nachhaltigkeitsdesignatoren tragen der Tatsache Rechnung, dass Kunden und Märkte nach besonderen Nachhaltigkeitsmerkmalen suchen. Die vier Bezeichnungen werden an den jeweiligen Produktnamen angehängt, um das Erkennen von Produkten mit entsprechenden Kernvorteilen zu erleichtern.

  • Aqua – wassersparende Produkte, die Kunden und/oder der Wertschöpfungskette dabei helfen, den Wasserverbrauch in der unmittelbaren oder endgültigen Nutzung ihrer Anwendungen um mindestens 20 Prozent zu reduzieren.
  • Terra – Produkte aus erneuerbaren Rohstoffen mit einem Renewable Carbon Index (RCI) von mindestens 50 Prozent auf der Basis einer zertifizierten Massebilanz oder der tatsächlichen erneuerbaren Produktanteile.
  • Circle – Produkte mit dem primären Zweck, Kunden und/oder die Wertschöpfungskette bei validierter Nutzleistung im Markt darin zu unterstützen, den Rohstoffverbrauch durch Wiederverwendung und Recycling zu reduzieren.
  • Vita – Produkte natürlicher Herkunft mit einem echten RCI von mindestens 98 Prozent.
Details der innovativen Partnerschaften und der dahinter stehenden nachhaltigen Produkte von Clariant wurden bereits im Vorfeld der K 2019 bekanntgegeben und können unter www.clariant.com/K2019 sowie vom 16. bis 23. Oktober während der Messe in Düsseldorf auf Stand J11 in Halle 8a in Erfahrung gebracht werden. Die Webseite informiert auch über die Termine der Partnerpräsentationen auf dem Clariant Stand.

Leseranfragen

Clariant International Ltd
Rothausstrasse 61
4132 Muttenz 1
Switzerland
+41 61 469 6742
www.clariant.com
@clariant
clariant
ClariantInternational
clariant_international

Hinweise für Redakteure

www.clariant.com

Clariant ist ein fokussiertes und innovatives Spezialchemieunternehmen mit Sitz in Muttenz bei Basel, Schweiz. Am 31. Dezember 2018 beschäftigte das Unternehmen insgesamt 17 901 Mitarbeitende. Im Geschäftsjahr 2018 erzielte Clariant mit ihren fortgeführten Geschäftsaktivitäten einen Umsatz von 4,404 Milliarden CHF. Das Unternehmen berichtet in drei Geschäftsbereichen: Care Chemicals, Catalysis und Natural Resources. Die Unternehmensstrategie von Clariant beruht auf fünf Säulen: Fokus auf Innovation und F&E, Wertschöpfung bei gleichzeitiger Nachhaltigkeit, Neupositionierung des Portfolios, Intensivierung des Wachstums und Steigerung der Profitabilität.

Related images

Clariant verstärkt sein vorausschauendes Engagement mit Innovationen zur Lösung des Kunststoffabfallproblems.
(Foto: Clariant)

 

 

Editorial enquiries

Stefanie NehlsenStefanie Nehlsen
Clariant International Ltd

+41 61 469 63 63
stefanie.nehlsen@​clariant.com

Caroline SchmidCaroline Schmid
Clariant International Ltd

+41 61 469 63 63
caroline.schmid@​clariant.com

Siria NielsenSiria Nielsen
EMG

+31 164 317 036
snielsen@​emg-marcom.com
@siriajonna

 

Also available in

 

Share

 

More news from