Clariant

Nachhaltige Verpackungs- und Druckfarben in blickfangender Premiumqualität

  • Neues biobasiertes Additiv für PTFE-freie Lebensmittelverpackungs- und Druckfarben
  • Lichtstabile, ultratransparente Metallic-Effekte für luxuriöse Glasflaschen, Behälter und Aluminium-Getränkedosen
  • Akzent auf Nachhaltigkeit für Designer und Endprodukte

Muttenz, 14. März 2019 – Clariant, ein fokussiertes und innovatives Spezialchemieunternehmen, reicht Verpackungsanbietern die Hand, um Anwendungen zu gestalten, nach denen Verbraucher sich umdrehen werden. Neue Innovationen für Farben und Lacke vereinen blickfangende und nachhaltige Qualitäten zu einem gut aufeinander abgestimmten Mix für heutige Anforderungen.

Ein zunehmendes Streben nach erhöhter Umweltverantwortung durch Recycling und Abfallvermeidung beeinflusst die Wahl von Materialien und Formaten. Aber auch Funktionalität spielt definitiv eine Rolle.

Die Unterstützung von Clariant für ebenso kreative wie nachhaltige Verpackungen erstreckt sich über das breite Spektrum der Materialien und diverse Anwendungen der Branche. Auf der ECS 2019 stellt Clariant seine natürlich basierten Alternativen für sicherere, robuste Druckfarben ins Rampenlicht, die auf Anwendungen im Bereich der Lebensmittelverpackung ausgerichtet sind sowie die dauerhafte natürliche Anmutung und die Designmöglichkeiten von Glas hervorheben.

Verpackungs- und Druckfarben aller Art können von einem überwiegend biobasierten, mikronisierten Wachs profitieren, das ihre Abriebbeständigkeit sicherstellt. Ceridust® 8330 steht für hohe Leistungsfähigkeit und basiert grösstenteils auf einem erneuerbaren Inhaltsstoff. Es übertrifft die Abriebbeständigkeit herkömmlicher Wachse ohne den Einsatz von PTFE (Polytetrafluorethylen).

Herstellern von Tief- und Flexodruckfarben – der gängigen Wahl zum Bedrucken von Lebensmittelverpackungen aus Papier, Karton und Kunststoff – bietet Ceridust 8330 noch weitere Vorteile. So lässt sich die benötigte Wachsmenge um 30 bis 50 Prozent reduzieren, ohne die hohe Abriebbeständigkeit zu beeinträchtigen. Das bedeutet weniger Additiv und mehr Wirtschaftlichkeit ohne Leistungsabstriche.

„Nachhaltigkeit kann man auf mehrere Weise fördern“, sagt Carmen Wong, Leiterin des Segments Coatings & Inks im Bereich Advanced Surface Solutions der Geschäftseinheit Additives bei Clariant. „Zum Beispiel mit Inhaltsstoffen auf erneuerbarer Basis, die eine effizientere und ressourcenschonende Produktion sicherzustellen oder dafür sorgen, dass ein Endprodukt sein hochwertiges Finish länger beibehält und nicht vorzeitig entsorgt wird. Die Unterstützung der Verpackungsindustrie ist nur einer von vielen Aspekten des Engagements von Clariant für mehr Nachhaltigkeit im Konsumgütermarkt. Wir sind stolz darauf, mit unseren Innovationen Designern und Herstellern dabei zu helfen, ihre Kreativität zu entfalten und diese Branche nachhaltiger und umweltverträglicher zu gestalten.“

Glas ist von Natur aus eine nachhaltige Wahl, da es unbegrenzt recycelt werden kann. Verpackungsspezialisten nutzen die hochtransparenten Hostatint® A-100 ST Pigmentpräparationen von Clariant zur Entwicklung von Flaschen und Behältern mit äußerst kreativen Merkmalen, die den Glanz von Glas und die Intensität neuer Metallic- und mineralischer Perlmutteffekte zur Geltung bringen. Im Gegensatz zu Farbstoffen zeigen diese Pigmente eine hohe Witterungsbeständigkeit und Lichtechtheit für dauerhaft gutes Aussehen, ohne zu migrieren oder auszubluten. Sie haben zudem eine lange Lagerfähigkeit und lassen sich einfach und sicher handhaben, was Herstellern eine effizientere Produktion erschließt.

Auch die Getränkeindustrie hat die Vorteile erkannt und nutzt die ultrahohe Transparenz von Hostatint A.100 ST zur Verkaufsförderung von Dosen mit auffällig gold- und bronzefarbenen Deckeln. Das wertsteigernde Potenzial der Pigmentpräparationen erstreckt sich darüber hinaus auf weitere Konsumgüterbereiche, wie beispielsweise in Form von Metallic-Effekten für Dekorglas, Computer, Smartphones, Motorräder, Mountainbikes und Schutzhelme.

„Farbgestaltung als Designelement von Konsumgütern gewinnt als Unterscheidungsmerkmal in diesen gesättigten Märkten zunehmend an Bedeutung. Mehr Farbe kann eine höhere Marge weit über dem zusätzlichen Kostenaufwand für die Farbschicht bewirken“, unterstreicht Bernhard Stengel-Rutkowski, Senior Global Technical Marketing Manager für die Geschäftseinheit Pigments bei Clariant.

Klicken Sie auf die jeweiligen Produkt-Links für Zugriff auf detaillierte Informationen über das technische Leistungsvermögen von Ceridust 8330 und Hostatint A-100 ST.

Besuchen Sie www.clariant.com/ecs, um mehr über den Messeauftritt und die Innovationen von Clariant auf der European Coatings Show 2019 zu erfahren.

Um sich für das Presse Event zu registrieren, kontaktieren Sie bitte Stefanie Nehlsen stefanie.nehlsen@clariant.com.

® IN ZAHLREICHEN LÄNDERN REGISTRIERTE HANDELSMARKE VON CLARIANT. 

Leseranfragen

Clariant International Ltd
Rothausstrasse 61
4132 Muttenz 1
Switzerland
+41 61 469 6742
www.clariant.com
@clariant
clariant

Hinweise für Redakteure

www.clariant.com

Clariant ist ein fokussiertes und innovatives Spezialchemieunternehmen mit Sitz in Muttenz bei Basel, Schweiz. Am 31. Dezember 2018 beschäftigte das Unternehmen insgesamt 17 901 Mitarbeitende. Im Geschäftsjahr 2018 erzielte Clariant mit ihren fortgeführten Geschäftsaktivitäten einen Umsatz von 6,623 Milliarden CHF. Das Unternehmen berichtet in vier Geschäftsbereichen: Care Chemicals, Catalysis, Natural Resources und Plastics & Coatings. Die Unternehmensstrategie von Clariant beruht auf fünf Säulen: Fokus auf Innovation und F&E, Wertschöpfung bei gleichzeitiger Nachhaltigkeit, Neupositionierung des Portfolios, Intensivierung des Wachstums und Steigerung der Profitabilität.

Related images

 

 

Editorial enquiries

Stefanie NehlsenStefanie Nehlsen
Clariant International Ltd

+41 61 469 63 63
stefanie.nehlsen@​clariant.com

Caroline SchmidCaroline Schmid
Clariant International Ltd

+41 61 469 63 63
caroline.schmid@​clariant.com

Siria NielsenSiria Nielsen
EMG

+31 164 317 036
snielsen@​emg-marcom.com
@siriajonna

 

Also available in

 

Share

 

More news from