Clariant

Nachhaltigkeitsschub für Beschichtungen im Bauwesen

  • Moderne Flammschutzmittel für intumeszierende Holz- und Stahlbeschichtungen machen öffentliche Gebäude sicherer
  • Neuer, verbesserter UV-Schutz für Holzfassaden
  • Innovative, schaumarme und zeitsparende Dispergiermittel für Pigmentpasten mit Fokus auf kräftige Farben
  • Organische Pigmente der nächsten Generation

Muttenz, 7. März 2019 – Clariant, ein fokussiertes und innovatives Spezialchemieunternehmen, hat heute bekanntgegeben, dass es mit neuen Lösungen für die Bauindustrie dazu beitragen wird, dem architektonischen Stadtbild mehr Nachhaltigkeit, Sicherheit und Glanz zu verleihen.

Auch kleine Fortschritte tragen zum großen Ganzen bei. Deshalb unterstützt Clariant das Bestreben von Pigmentpastenherstellern, Beschichtungsentwicklern und Beschichtungsanwendern, in der heutigen rasch voranschreitenden globalen Urbanisierung nachhaltigere und attraktive Stadtlandschaften zu schaffen. Sei es durch effizienter und rohstoffsparend gefertigte, kräftige Farblacke für Baumaschinen, durch dauerhaft helle und ansprechende Fassaden mit nur einem einzigen Anstrich, oder dadurch, dass sie Architekten helfen, die natürlichen, nachhaltigen Vorzüge von Holz für eindrucksvolle neue Hochhäuser und Konzerthallen zu nutzen.

Holz – von manchen auch als ‚der neue Beton ‘bezeichnet’[1] – wird als Innen- und Außenmaterial für öffentliche Gebäude, städtische Gewerbe- und Wohnbauten immer populärer. Ob als Rohbauwerkstoff oder für Fassadenverkleidungen, für Grünflächenzäune oder in historischen Theatern: Die Erhaltung der qualitativen Anmutung von Holz, dessen Schutz und Sicherheit bringen ganz spezifische Herausforderungen mit sich.

Zwei innovative Clariant-Lösungen bringen es auf den Punkt: Das nicht-halogenierte Flammschutzmittel Exolit® 855 ermöglicht die Herstellung transparenter, feuerfester und (in Kombination mit einem transparenten Decklack auch) wasserabweisender intumeszierender Beschichtungen für helle und dunkle Hölzer aller Art, die deren Brillanz durchscheinen lassen. Exolit 855 eignet sich für den Einsatz in Umgebungen mit strikten Brandschutzanforderungen, wie für öffentliche Gebäude, damit im Brandfall mehr Zeit zur Evakuierung der Menschen bleibt. Es ist transparent und einfach zu formulieren und anzuwenden.

Um das Aussehen und die Wertigkeit von Hölzern im Außenbereich dauerhaft zu erhalten, verleiht das neue Hostavin® 3315 DISP wasserbasierten Klar- und Farblacksystemen einen nachhaltigen, kennzeichnungsfreien UVA-Schutz. Der UV-Absorber bietet ausgezeichnete Photopermanenz und ist auch sehr migrationsbeständig, was dazu beiträgt, beispielsweise Holzverkleidungen oder -zäune bei jeder Witterung in Topform zu halten.

Im Einsatz zusammen mit dem sterisch gehinderten Amin-Lichtstabilisator (HALS) Hostavin 3070 DISP von Clariant bleiben die Vorteile von Klarlacken sogar noch länger erhalten. Beide Produkte tragen das EcoTain®-Label von Clariant als Anerkennung ihrer Nachhaltigkeitsvorteile.

Um bei der Nachhaltigkeit von Außenbeschichtungen zu bleiben: Mit einem fortschrittlichen neuen Dispergiermittel, das hässliche ‚Schneckenspuren‘ (Glanzläufer) auf gestrichenen Oberflächen verhindern hilft und zugleich die Fertigungszeiten der in den Farben eingesetzten Pigmentpasten reduziert, stellt Clariant die Wirtschaftlichkeit und Ästhetik in den Vordergrund seiner kundenorientierten Innovationen.

Das auf der European Coatings Show 2019 eingeführte neue Dispersogen® PLF 100 trägt als innovatives und kaum schäumendes, polymeres Dispergiermittel dazu bei, die Wirtschaftlichkeit in der Pastenfertigung selbst bei Verwendung schwer dispergierbarer roter Pigmente zu verbessern. Die hohe Farbstärke der fertigen Pasten sorgt für den Wow-Effekt kräftiger Fassadenfarben, die das Stadtbild aufhellen. Die äußerst geringe Schaumneigung des Dispergiermittels ist auch beim Auftragen der Farben von Vorteil, denn ohne Mikroschaumbildung wird ein Farbanstrich glatter. Darüber hinaus bewirkt das Additiv, dass die Pigmentpasten ihr ursprüngliches Viskositätsniveau selbst bei einer Lagerdauer von bis zu zwei Jahren aufrechterhalten. Dispersogen PLF 100 bleibt in der Farbe, ohne auszulaugen, auch wenn die Farbe vor dem Trocknen der Feuchtigkeit ausgesetzt sein sollte. Das heißt, es entstehen keine ‚Schneckenspuren‘ auf den gestrichenen Flächen, was den Kosten- und Zeitaufwand für Nachbesserungen reduziert.

Nachhaltigkeitsvorteile kommen auch hinter den Kulissen von Baustellen zum Tragen. So stellt das nicht-halogenierte Flammschutzmittel Exolit AP 435 für wasserbasierte intumeszierende Stahlbeschichtungen sicher, dass diese ihre leichte Verarbeitbarkeit selbst in kalter Umgebung und nach längerer Lagerung beibehalten. Das bewährte Ammoniumpolyphosphat von Clariant, das ebenfalls das EcoTain-Label trägt, überwindet damit eine vormals bekannte Hürde in der Langzeit-Applikationsfähigkeit von Intumeszens Beschichtungen.

Gleiches gilt beispielsweise bei Flughäfen oder Kinos in Klimazonen mit hoher Luftfeuchtigkeit für den zuverlässigeren und wirksameren Brandschutz für Stahlkonstruktionen im Aussenbereich. Mit dem neuen nicht-halogenierten Flammschutzmittel Exolit AP 468 (TP) für lösemittelbasierte intumeszierende Beschichtungen verringert sich unter derart anspruchsvollen Einsatzbedingungen die Gefahr, dass die Brandschutzleistung der Beschichtung durch den Einfluss von Wasser (z. B. Blasenbildung) beeinträchtigt wird.

Selbst die Lackierung von Baufahrzeugen – ein fester Bestandteil im heutigen Stadtbild – setzt in nachhaltigen Städten Zeichen. Die Fertigung hoher Lackvolumina in brillianten Farben ist bisher mit einer komplexen Dispergierung verbunden, da jedes organische Pigment separat dispergiert werden muss. Deshalb erfordert dieser Prozess viel Zeit und verursacht hohe Kosten.

Die neueste Generation der Pigmente von Clariant hingegen zeichnet sich nicht nur durch hohe Farbbrillanz aus, sondern kann durch den Prozess der Co-Dispergierung in schnelllaufenden Dissolvern die Herstellung brillianter Farben soweit vereinfachen, dass unter Umständen sogar auf das Dispergieren in einer Perlmühle verzichtet werden kann. Sie können miteinander und mit anorganischen Pigmenten co-dispergiert werden und meist reicht dafür bereits ein Dissolver mit Zahnscheibe aus, um die benötigte Mahlfeinheit zu erzielen. Dies erhöht die Umwelteffizient und Flexibilität zum Beispiel bei der Realisierung von intensiven opaken Gelbtönen für Grossserienlacke. Die Produktionszeit kann dabei um bis zu 85 Prozent und der Energieverbrauch um bis zu 90 Prozent reduziert werden, bei weniger Reinigungsaufwand und potenziellen Kosteneinsparungen von bis zu 30 Prozent.

Diese Pigmente (ehemals ED-Pigmente) haben sich schon in den vergangenen Jahren auf dem Markt etabliert. Sie umfassen den gesamten Farbkreis von Gelb über Rot und Blau bis Grün, und die proprietäre Technologie von Clariant ist inzwischen so ausgereift, dass die Pigmente aktuell in das reguläre Produktportfolio und in die normale Nomenklatur der Clariant-Pigmente integriert werden.

„Die Innovationen für Bauanwendungen sind für den Verbraucher zwar nicht immer so offensichtlich erkennbar“, sagt Achim Hennemann, Segment Manager Coatings, Flame Retardants bei Clariant, „doch wir bieten unseren Kunden einfach zu verwendende Additive, die die Effizienz steigern, den Ressourcenverbrauch senken und die Einführung umweltfreundlicherer, wirksamer und sichererer Produkte ermöglichen. Davon profitieren alle, wenn es darum geht, langfristig nachhaltigere und attraktivere Städte zu schaffen. “

Klicken Sie auf die jeweiligen Produkt-Links für den Zugriff auf detaillierte Informationen zur technischen Leistungsfähigkeit von Dispersogen PLF 100, Hostavin 3315 DISP, der neuesten Generation von Pigmenten sowie den Flammschutzmitteln Exolit 855, Exolit AP 435 und Exolit AP 468 (TP).

Videos zu Exolit 855, Exolit AP 435 und Exolit AP 468 (AP) finden Sie hier.

Besuchen Sie www.clariant.com/ecs, um mehr über den Messeauftritt und die Innovationen von Clariant auf der European Coatings Show 2019 zu erfahren.

Um sich für das Presse Event zu registrieren, kontaktieren Sie bitte Stefanie Nehlsen stefanie.nehlsen@clariant.com.

® IN ZAHLREICHEN LÄNDERN REGISTRIERTE HANDELSMARKE VON CLARIANT. 

[1] Zitat des preisgekrönten Architekten Alex de Rijke von dRMM Architects aus https://www.theguardian.com/artanddesign/2018/jan/28/wood-engineered-timber-housing-needs

Leseranfragen

Clariant International Ltd
Rothausstrasse 61
4132 Muttenz 1
Switzerland
+41 61 469 6742
www.clariant.com
@clariant
clariant

Hinweise für Redakteure

www.clariant.com

Clariant ist ein fokussiertes und innovatives Spezialchemieunternehmen mit Sitz in Muttenz bei Basel, Schweiz. Am 31. Dezember 2018 beschäftigte das Unternehmen insgesamt 17 901 Mitarbeitende. Im Geschäftsjahr 2018 erzielte Clariant mit ihren fortgeführten Geschäftsaktivitäten einen Umsatz von 6,623 Milliarden CHF. Das Unternehmen berichtet in vier Geschäftsbereichen: Care Chemicals, Catalysis, Natural Resources und Plastics & Coatings. Die Unternehmensstrategie von Clariant beruht auf fünf Säulen: Fokus auf Innovation und F&E, Wertschöpfung bei gleichzeitiger Nachhaltigkeit, Neupositionierung des Portfolios, Intensivierung des Wachstums und Steigerung der Profitabilität.

Related images

 

 

Editorial enquiries

Stefanie Nehlsen
Clariant International Ltd

+41 61 469 63 63
stefanie.nehlsen@​clariant.com

Caroline Schmid
Clariant International Ltd

+41 61 469 63 63
caroline.schmid@​clariant.com

Siria Nielsen
EMG

+31 164 317 036
snielsen@​emg-pr.com

 

Also available in

 

Share

 

More news from