Clariant

Clariant und Technische Universität München verleihen Dr. Karl Wamsler Innovation Award 

  • Prof. Stephen L. Buchwald vom Massachusetts Institute of Technology für hervorragende Leistungen im Gebiet der Katalyse ausgezeichnet
  • Clariant unterstützt den Preis mit jährlich 50.000 Euro

Sulzbach, 6. Dezember 2018 – Clariant, ein weltweit führendes Spezialchemieunternehmen, und die Technische Universität München (TUM) haben zum zweiten Mal den mit 50.000 Euro dotierten »Dr. Karl Wamsler Innovation Award« verliehen. Preisträger ist Prof. Stephen L. Buchwald, Ph.D., vom Massachusetts Institute of Technology (MIT). Der Award zeichnet Wissenschaftler für Errungenschaften im Bereich der Katalyse aus, die langfristige Wirkungen auf Wissenschaft und Industrie erwarten lassen.

Zu Buchwalds größtem wissenschaftlichen Erfolg gehört die nach ihm benannte Buchwald-Hartwig-Kupplung: die Katalyse von Kohlenstoff-Stickstoff- und Kohlenstoff-Sauerstoffbindungen mit metallorganischen Katalysatoren auf Basis von Kupfer und Palladium. Buchwald ist Fellow der American Association for the Advancement of Science, der American Academy of Arts and Sciences sowie Mitglied der National Academy of Sciences. Neben seiner Forschungstätigkeit am MIT ist Buchwald Berater für verschiedene Unternehmen und Mitherausgeber der Zeitschrift Advanced Synthesis and Catalysis.

Christian Kohlpaintner, Mitglied des Executive Committee: »Als führendes Unternehmen der Spezialchemie wollen wir mit diesem Preis bedeutende Spitzenforscher auf dem Gebiet der Katalyse würdigen. Mit Professor Buchwald zeichnen wir einen herausragenden und prominenten Wissenschaftler aus, der über Jahrzehnte hinweg massgebliche Beiträge zur Weiterentwicklung dieses Arbeitsgebiets geleistet hat.«

»Das von Stephen L. Buchwald und John F. Hartwig entwickelte Katalyseverfahren hat insbesondere die pharmazeutische Chemie nachhaltig geprägt«, so Prof. Wolfgang A. Herrmann, Präsident der TUM. »Ich freue mich, Prof. Buchwald für diese und weitere wegweisende Forschungsleistungen den nach unserem Ehrensenator Dr. Karl Wamsler benannten Preis überreichen zu dürfen.«

Der Dr. Karl Wamsler Innovation Award wurde 2017 von Clariant und der TUM im Gedenken an Dr. Karl Wamsler ins Leben gerufen. Dr. Karl Wamsler förderte als Mäzen großzügig Wissenschaft und Kunst. Er war zunächst Vorstandsmitglied bei der Süd-Chemie, bevor er 1984 vom Aufsichtsrat zu dessen Vorstand benannt wurde. Er übte diese Tätigkeit bis 1992 aus und wechselte schließlich in den Aufsichsrat, dessen Vorsitz er bis 2004 innehatte.

Dr. Karl Wamsler blieb der Süd-Chemie als Familienaktionär eng verbunden. Auch nach dem Erwerb der Süd-Chemie durch Clariant nahm er bis zu seinem Tod regen Anteil an der Entwicklung des Unternehmens. Die TUM verlieh Karl Wamsler 2015 die Würde eines Senators ehrenhalber und würdigte damit sein beispielgebendes Engagement für die TUM Universitätsstiftung.

Katalysatoren beeinflussen die Reaktionsgeschwindigkeit in chemischen Prozessen und leisten so einen wertvollen Beitrag in Bezug auf Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit. Clariant und die TUM sind auf dem Gebiet der Katalyse eng verbunden. Das im Jahr 2016 eröffnete Katalyseforschungszentrum der TUM ist Standort von MuniCat (»Munich Catalysis Alliance«), der strategischen Forschungspartnerschaft mit Clariant. Hier arbeiten Forscher von Clariant und TUM an gemeinsamenProjekten der Grundlagen- und Anwendungsforschung auf dem Gebiet der chemischen Katalyse.

Leseranfragen

Clariant International Ltd
Rothausstrasse 61
4132 Muttenz 1
Switzerland
+41 61 469 6742
www.clariant.com
@clariant
linkedin.com/company/clariant

Hinweise für Redakteure

www.clariant.com

Clariant ist ein weltweit führendes Unternehmen für Spezialchemikalien mit Sitz in Muttenz bei Basel in der Schweiz. Am 31. Dezember 2017 beschäftigte das Unternehmen insgesamt 18 135 Mitarbeitende. Im Geschäftsjahr 2017 erzielte Clariant mit ihren fortgeführten Geschäftsaktivitäten einen Umsatz von 6,377 Milliarden CHF. Das Unternehmen berichtet in vier Geschäftsbereichen: Care Chemicals, Catalysis, Natural Resources und Plastics & Coatings. Die Unternehmensstrategie von Clariant beruht auf fünf Säulen: Fokus auf Innovation und Forschung & Entwicklung, Wertschöpfung bei gleichzeitiger Nachhaltigkeit, Neupositionierung des Portfolios, Intensivierung des Wachstums und Steigerung der Profitabilität.

TUM

Die Technische Universität München (TUM) ist mit mehr als 500 Professorinnen und Professoren, rund 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und 40.000 Studierenden eine der forschungsstärksten Technischen Universitäten Europas. Ihr Schwerpunkte sind die Ingenieurwissenschaften, Naturwissenschaften, Lebenswissenschaften und Medizin, verknüpft mit Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Die TUM handelt als unternehmerische Universität, die Talente fördert und Mehrwert für die Gesellschaft schafft. Dabei profitiert sie von starken Partnern in Wissenschaft und Wirtschaft. Weltweit ist sie mit einem Campus in Singapur sowie Verbindungsbüros in Brüssel, Kairo, Mumbai, Peking, San Fransisco und São Paulo vertreten. An der TUM haben Nobelpreisträger und Erfinder wie Rudolf Diesel, Carl von Linde und Rudolf Mößbauer geforscht. 2006 und 2012 wurde sie als Exzellenzuniversität ausgezeichnet. In internationalen Rankings gehört sie regelmäßig zu den besten Universitäten Deutschlands.

Related images

Clariant und Technische Universität München verleihen Dr. Karl Wamsler Innovation Award. 
(Bild: Andreas Heddergott/TUM)

 

 

Editorial enquiries

Thijs Bouwens
Clariant International Ltd

+41 61 469 63 63
thijs.bouwens@​clariant.com

Siria Nielsen
EMG

+31 164 317 036
snielsen@​emg-pr.com

 

Share

 

More news from