Tritium

DC-Schnellladesysteme von Tritium auf der Hannover Messe

  • Veefil-RT DC 50kW EV-Schnellladesäule im Rampenlicht auf dem Messestand
  • Messeauftritt unterstreicht die Europastrategie von Tritium nach Eröffnung der neuen Europazentrale des Unternehmens in Amsterdam
  • Tritium stellt auf der Hannover Messe vom 23. bis 27. April auf Stand G45 in Halle 27 aus

Brisbane, Australien 23. April 2018: Das in Australien ansässige Technologieunternehmen Tritium, ein international führender Spezialist im Bereich von Infrastrukturlösungen und DC-Ladesäulen für Elektrofahrzeuge (EV), hat seine Teilnahme an der Hannover Messe bekanntgegeben, die als Weltleitmesse der Industrie vom 23. bis 27. April stattfindet.

Im Rampenlicht des Messeauftritts von Tritium steht der Veefil-RT 50kW EV Fast Charger. Mit der kleinsten Stellfläche aller DC EV-Ladestationen weltweit und ihrer schlanken Bauform hat diese Veefil-Schnellladeäule bereits mehrere Design-, Innovations- und Nachhaltigkeitspreise gewonnen.

Der Veefil-RT 50kW EV Fast Charger hat sich aufgrund seiner Robustheit und Flexibilität an Standorten rund um den Erdball bewährt. Sein äußerst zuverlässiges, patentiertes Flüssigkühlsystem sichert selbst unter extremen Witterungsbedingungen maximale Standzeiten bei vergleichsweise niedrigen Betriebskosten und minimalem Wartungsaufwand. Der kleine Footprint, die Leichtbauweise und die einfache Installation der Säule erschließen eine Vielzahl möglicher Aufstellorte.

„Die Teilnahme an der Hannover Messe wird dazu beitragen, unsere Schnellladesäulen einem größeren Publikum bekannt zu machen“, erläutert Jeroen Jonker, General Manager – Sales Europe, Tritium. „In nur vier Jahren haben wir einen Marktanteil von 20 Prozent in Westeuropa erreicht, und sind entschlossen, dieses Ergebnis durch räumliche Expansion und Ladestationen für Firmenflotten, an Arbeitsstätten, im Öffentlichen Personennahverkehr und ‚auf der Straße‘ weiter zu steigern.“

Gestützt werden diese Ziele durch die im März des Jahres eröffnete Europazentrale von Tritium in Amsterdam, die dem Service, Support und Vertrieb sowie den Schulungs- und Fertigungsaktivitäten des Unternehmens für seine EV-Schnellladelösungen mehr Kundennähe in Europa verschafft. Zur neuen Niederlassung in Holland gehört auch ein modernes Schulungs- und Akkreditierungszentrum für technischen Service und Kundenunterstützung, einschließlich umfassender Einrichtungen für vertrauliche Tests, die allen Fahrzeugherstellern in der Region offenstehen.

Europa bietet ein enormes Potenzial für Tritium. Das Unternehmen ist bereits sehr erfolgreich im Aufbau der Ladeinfrastruktur für Energieversorger und Netzbetreiber sowie in der Kooperation mit führenden Ladestationenbetreibern und Back-end-Anbietern. Mit der Vielzahl der aktuell neueingeführten Elektrofahrzeuge in Europa ist das Interesse an Tritium-Schnellladesäulen der Veefil-Baureihen mit einer Leistung von 50 kW sowie 150 bis 475 kW für städtische ebenso wie für ländliche Standorte gestiegen. Tritium arbeitet eng mit führenden Unternehmen der europäischen Automobil-, Kraftstoff- und Energieversorgungsindustrie zusammen, um die bestgeeigneten und effizientesten Schnellladelösungen im Markt bereitzustellen.

Die Hannover Messe gilt weltweit als führende Leitmesse für industrielle Technologie. Im Lauf der diesjährigen Veranstaltung erwarten rund 5.000 Aussteller mehr als 220.000 Besucher. Tritium ist diesmal auf Stand G45 in Halle 27 präsent.

Leseranfragen

Tritium
23 Archimedes Place
Murarrie QLD 4172

Australia
+61 7 3147 8500
enquiries@​tritium.com.au
www.tritium.com.au
@tritiumaus
au.linkedin.com/company/tritium-pty-ltd
https://facebook.com/tritium.com.au
https://instagram.com/tritiumaus

Hinweise für Redakteure

Über Tritium

Das in Brisbane (Australien) ansässige Technologieunternehmen Tritium hat sich die Konstruktion und Fertigung von Schnellladesäulen für Elektrofahrzeuge sowie von Leistungselektroniksystemen und Stromspeicheranwendungen spezialisiert. Gegründet vor 15 Jahren, genießt Tritium bei den größten Organisationen und besten Universitäten der Welt einen Namen als Anbieter von Lösungen, bei denen Qualität, Zuverlässigkeit und Leistung über den Erfolg entscheiden. Die Produkte des Unternehmens sind an Standorten auf allen Kontinenten, in U-Booten sowie in unbemannten Luftfahrzeugen auf über 12.000 m Flughöhe und selbst im extremen Klima der Antarktis im Einsatz. Im Juni 2016 investierte die Regierung von Queensland AUD 2,5 Millionen in Tritium – als eines der ersten Unternehmen, das Mittel aus einem speziell für innovative Geschäftsgründungen geschaffenen Wirtschaftsförderungsfonds erhielt. Neben dem Stammsitz in Brisbane und der neuen Europazentrale in Amsterdam unterhält Tritium seit 2017 auch eine Vertriebs-, Fertigungs- und Serviceniederlassung in Torrance, Kalifornien.

Related images

 

Editorial enquiries

Melanie Dooley
Tritium

+61 73129 4389
mdooley@​tritium.com.au

Lesley Daley
Tritium

+44 (0)1304 614472
lesley.daley@​torworth.org

Josina van der Velden
EMG

+31 164 317 014
jvandervelden@​emg-pr.com

 

Also available in

 

Share

 

More news from