SABIC

SABIC erweitert sein rasch wachsendes Materialportfolio für die additive Fertigung erneut um drei thermoplastische Filamente

ORLANDO, FLORIDA, 8. Mai 2018 - SABIC, ein weltweit tätiger Marktführer der Chemieindustrie, gibt auf der NPE 2018 (Stand S19001) die dritte Erweiterung des Produktportfolios für die additive Fertigung in 12 Monaten bekannt. Im Mittelpunkt stehen diesmal drei neue Filamente für das FDM-Verfahren (Fused Deposition Modeling): ULTEM™ AM1010F für allgemeine Hochtemperaturanwendungen, einschließlich Werkzeuge, sowie ULTEM™ AMHU1010F und LEXAN™ AMHC620F für medizintechnische Anwendungen. Diese fortschrittlichen neuen Filamente eignen sich für voll funktionsfähige Fertigteile ebenso wie für Prototypen und sind ein maßgeblicher Bestandteil der SABIC-Strategie zur Expansion der Einsatzbereiche im Feld der additiven Fertigung. Gleichzeitig bringt das Unternehmen seine breit gefächerte Erfahrung in Materialien, Verarbeitung und Designoptimierung sowie seine tiefgreifenden Fachkenntnisse und Erfahrungen in der Medizintechnik ein, um additive Fertigungstechniken voranzutreiben.

Im vergangenen Jahr hatte SABIC bereits seine ersten sechs neuen FDM-Filamente und acht THERMOCOMP™ AM Compounds für die großformatige additive Fertigung eingeführt. Ende 2017 folgte dann ein herausragendes Filament auf Basis der nur von SABIC erhältlichen LEXAN™ EXL Polycarbonat-Copolymertechnologie.

„Wir sind fest entschlossen, unseren Kunden auch weiterhin fortschrittliche Hochleistungscompounds und ‑filamente für die additive Fertigung bereitzustellen“, sagt Keith Cox, Senior Business Manager, Additive Manufacturing, SABIC. „Die heutige Vorstellung dieser drei zusätzlichen Filamentprodukte und unsere erklärte Absicht, das Portfolio konsequent auszubauen, unterstreichen das aktive Engagement von SABIC zur Weiterentwicklung dieser Technologie und ihrer innovativen Anwendungsmöglichkeiten.“

ULTEM™ Filament sichert hohe Wärmebeständigkeit

Das erste der drei neuen Filamente, ULTEM™ AM1010F, bietet hohe Wärmebeständigkeit (217 °C Glastemperatur) und hohe mechanische Festigkeit. Es eignet sich für Anwendungen wie Spritzgießwerkzeuge mit kurzen Zykluszeiten, Carbonfaser-Legewerkzeuge und Fahrzeugbauteile. Das Filament erfüllt die Anforderungen zur Einstufung der Flammwidrigkeit gemäß UL94 V-0 bei 1,5 mm und gemäß UL94 5VA bei 3,0 mm Wanddicke.

Healthcare-Filamente mit Rückverfolgbarkeit

Die neuen ULTEM™ AMHU1010F und LEXAN™ AMHC620F Filamente gehören zu den Materialien von SABIC, die im Einklang mit der Healthcare Product Policy des Unternehmens angeboten werden, einschließlich vollständiger Rückverfolgbarkeit, Vorbewertung der Bioverträglichkeit des Kunststoffs nach ISO 10993 oder USP Class VI und FDA Arzneimittel- oder Gerätestammdatei-Listing. Der Einsatz dieser Filamente für Prototypen kann die Entwicklung neuer Anwendungen in der Medizintechnik wirtschaftlicher gestalten, da für die Serienproduktion Spritzgießtypen derselben Polymerbasis zur Verfügung stehen.

ULTEM™ AMHU1010F wird aus ULTEM™ HU1010 gefertigt, einem speziell für die Medizintechnik entwickelten Polyetherimid (PEI) mit hoher natürlicher Wärmebeständigkeit. Das unpigmentierte Filament ist biokompatibel (gemäß ISO 10993 oder USP Class VI), und gedruckte Teile sind mittels Gammabestrahlung, Ethylenoxid (EtO) oder im Autoclaven sterilisierbar. Es ist UL94 V-0-flammwidrig bei 1,5 mm und UL94 5VA-flammwidrig bei 3,0 mm Wanddicke. LEXAN™ AMHC620F ist ein weiß lieferbares Filament auf der Basis von Polycarbonat (PC), ebenfalls biokompatibel und gamma- oder EtO-sterilisierbar. Es erfüllt die Flammwidrigkeitseinstufung gemäß UL94 HB bei 1,5 mm Wanddicke.

Beide neuen Filamente liefern ausgezeichnete mechanische Eigenschaften. Ihre Einsatzmöglichkeiten reichen von konzeptionellen Modellen über funktionsfähige Prototypen bis hin zu Endanwendungen, einschließlich maßgeschneiderter oder personalisierter Teile wie chirurgische Instrumente, Einwegprodukte und Fixierungen/Schienen. SABIC empfiehlt allen Kunden, eigene Tests und Analysen durchzuführen, um die Sicherheit und Eignung derartiger Produkte für den jeweils vorgesehenen Verwendungszweck festzustellen.

SABIC verfügt über umfassende Erfahrung in Lösungen für mehrere Marktsegmente der Medizintechnik, darunter Einwegartikel, tragbare Geräte, chirurgische Instrumente und Schalen. Die Fachkenntnisse des Unternehmens im Bereich medizinischer Anforderungen wie Biokompatibilität, Sterilisierung, Chemikalienbeständigkeit und Ergonomie bieten Kunden, die additive Fertigungstechniken für funktionsfähige Prototypen und Endanwendungen in dieser Industrie einsetzen, einen signifikanten Mehrwert.

Leseranfragen

SABIC
Europaboulevard 1
6135 LD Sittard
Netherlands
+1 518 475 3588
deborah.kelley@​sabic.com
www.sabic.com

Hinweise für Redakteure

  • SABIC und mit ™ gekennzeichnete Marken sind Handelsmarken von SABIC oder von Tochter- oder Schwestergesellschaften von SABIC.
  • Bilder mit hoher Auflösung sind auf Anfrage erhältlich.
  • SABIC ist in jedem Fall mit Großbuchstaben zu schreiben.
  • © 2018 Saudi Basic Industries Corporation (SABIC). Alle Rechte vorbehalten.
  • Alle in diesem Dokument erwähnten Marken, Produkte oder Dienstleistungen sind Warenzeichen, Service- und/oder Markennamen ihrer jeweiligen Inhaber.

ÜBER SABIC

SABIC ist ein weltweit führendes diversifiziertes Chemieunternehmen mit Sitz in Riad, Saudi-Arabien. Wir produzieren im weltweiten Maßstab in Nord- und Südamerika, Europa, im Nahen Osten sowie im asiatisch-pazifischen Raum und stellen die unterschiedlichsten Arten von Produkten her: Chemikalien, Kunststoffe, Agri-Nährstoffe, Metalle und Spezialitäten.

Wir unterstützen unsere Kunden beim Ausloten und Entwickeln von Möglichkeiten unter anderem in folgenden bedeutenden Endmärkten: Bauwesen, medizinische Geräte, Verpackung, Agri-Nährstoffe, Elektrik und Elektronik, Transportwesen und saubere Energie.

Im Jahr 2017 verzeichnete SABIC einen Nettogewinn in Höhe von SR 18,4 Milliarden (USD 4,9 Milliarden) und einen Gesamtumsatzerlös von SR 149,8 Milliarden (USD 39,9 Milliarden). Das Gesamtvermögen wurde Ende 2017 auf SR 322,5 Milliarden (USD 86 Milliarden) beziffert. Die Produktion erreichte 2017 einen Stand von 71,2 Millionen Tonnen.

SABIC beschäftigt mehr als 34 000 Mitarbeiter auf der ganzen Welt und ist in mehr als 50 Ländern tätig. Wir fördern nicht nur Innovation und erfinderische Tätigkeit, was sich in den mehr als 11 534 von uns angemeldeten Patenten widerspiegelt, sondern verfügen auch über bedeutende Forschungsressourcen und Innovationszentren in fünf geografischen Schlüsselregionen – USA, Europa, Naher Osten, Südasien und Nordasien.

Die Regierung Saudi-Arabiens hält 70 Prozent der Aktien von SABIC. Die restlichen 30 Prozent werden öffentlich an der saudischen Börse gehandelt.

Related images

 

Editorial enquiries

Deborah Kelley
SABIC

+1 518 475 3588
deborah.kelley@​sabic.com

Kevin Noels
Marketing Solutions NV

+32 3 31 30 311
knoels@​marketingsolutions.be

 

 

Share

 

More news from