SABIC

SABIC entwickelt neue thermoplastische Lösungen für elektrisch betriebene, vernetzte und autonome Fahrzeuge

ORLANDO, FLORIDA, 7. Mai 2018 - SABIC, ein weltweit tätiger Marktführer der Chemieindustrie, präsentiert während der NPE 2018 diese Woche auf Stand S19001 Materiallösungen, die auf die Entwicklung elektrisch betriebener, vernetzter und autonomer Kraftfahrzeuge ausgerichtet sind.

„Elektrofahrzeuge und neue Verkehrsmitteltechnologien stehen an der Schwelle zu signifikantem Wachstum, und die Automobilhersteller sowie die Kraftfahrzeugindustrie insgesamt brauchen Materiallösungen, um neue Anforderungen zu erfüllen und konstruktive Herausforderungen zu meistern“, sagt Scott Fallon, Automotive Leader bei SABIC. „Unser globales Team hat diverse Anforderungen und Lücken erkannt und eine Reihe neuartiger Ansätze erarbeitet, die mehrere Vorteile bieten.“

Leichte und feste Armierung für Batterieeinheiten

Ein Beispiel dafür ist eine thermoplastisch basierte Lösung für den Seitenaufprallschutz von Batterien, der umso wichtiger ist, wenn größere Batterieeinheiten auf der Bodenplatte des Fahrzeugs befestigt werden müssen. Aktuell besteht dieser aus mehrteiligen, gestanzten Metallverstärkungen der Seitenschweller, die jedoch das Fahrzeuggewicht erhöhen, was dessen Wirtschaftlichkeit und Reichweite beeinträchtigen kann.

Gestützt auf seine Erfahrung in Aufprallschutz- und Fahrwerksanwendungen hat SABIC eine hybride Leichtbaulösung aus Kunststoff und Metall entwickelt, mit der sich das effektive Crashverhalten sogar noch verbessern lässt. Das SABIC-Design reduziert das Gewicht gegenüber vergleichbaren Ganzmetallverstärkungen um 40 bis 60 Prozent bei bis zu 10 Prozent höherer Energieaufnahme – und reiht sich so in eine Vielzahl thermoplastischer Hybridkonzepte von SABIC ein, die das Rohbaugewicht von Kraftfahrzeugen um bis zu 20 Prozent verringern können.

Schlüsselmaterialien für neue Funktionen und Anforderungen

SABIC entwickelt außerdem Lösungen, bei denen Materialtypen aus dem Portfolio seiner Polycarbonate (PC) und Polypropylene (PP) ein vielversprechendes Anwendungspotenzial zeigen.

Dazu zählen beispielsweise modulare Frontverkleidungen mit attraktivem Stylingpotenzial und Integrationsmöglichkeiten für Sensoren, Beleuchtungsfunktionen, Branding-Elemente, Fußgängerschutz- und energieabsorbierende Aufprallschutzsysteme.

Eine weitere Möglichkeit für Automobilhersteller ist der Einsatz von LEXAN™ PC für größere transparente Oberflächen – ein Designtrend bei Fahrzeugen mit elektrischer, vernetzter und autonomer Technik.

LEXAN™ erschließt Gewichtseinsparungen, erhöhte Energieeffizienz und größere Reichweiten. Eine gemeinsame Untersuchung von SABIC und Partnern der Branche ergab, dass der konsequente Einsatz von LEXAN™ mit seinen Isoliereigenschaften im Vergleich zu herkömmlichem Glas für alle Verglasungsflächen den Heiz- und Kühlbedarf von Fahrzeugen signifikant reduzieren und die Reichweite pro Batterieladung um bis zu 15 Kilometer erhöhen kann. Das Ergebnis wurde von SABIC mittels numerischer Strömungssimulation (Computational Fluid Dynamics, CFD) validiert.

Dielektrische Hochtemperaturfolie mit hoher Energiedichte für Leichtbaukondensatoren

Für gewichtsparende Hilfskondensatoren in den Batterieeinheiten von Elektrofahrzeugen bietet SABIC mit ULTEM™ UTF120 eine dielektrische Hochtemperaturfolie aus Polyetherimid (PEI) mit hoher Energiedichte in Wanddicken von 5 bis 10 µm.

Damit gefertigte Kondensatoren profitieren von der hohen Dielektrizitätskonstante und dem niedrigen Verlustfaktor der Folie, deren Durchschlagfestigkeit bei Temperaturen von bis zu 200 °C erhalten bleibt. Die Hochtemperaturbeständigkeit von Kondensatoren auf Basis der ULTEM™ UTF120 lässt mehr Designfreiheit und Spielraum für integrierte Elektronik.

Radarabsorbierende und EMI-Schutzmaterialien für Fahrzeugsensoren

SABIC hat vor Kurzem eine neue Reihe von STAT-KON™ Compounds entwickelt, die den Bedarf an Sensortechnologie in autonomen Fahrzeugen aufgreifen. Diese Compounds zeigen ein äußerst ausgewogenes Profil an mechanischer Festigkeit, Verarbeitbarkeit, elektrischer Leitfähigkeit und Radarabsorption. Letzteres hilft, die Störung benachbarter Elektronikgeräte zu vermeiden.

Angesichts der zunehmenden Fahrzeugelektronik, die erhöhten Schutz gegen elektromagnetische Interferenzen (EMI) bzw. EMI-bedingte Störungen oder Ausfälle erfordert, hat SABIC außerdem die Produktlinie seiner FARADEX™ Compounds erweitert. Mit verbesserter Chemikalienbeständigkeit und EMI-Abschirmung eignen sich diese FARADEX™ Compounds ideal zur Substitution herkömmlicher metallischer Abschirmlösungen und leitfähiger Beschichtungen. Hersteller von Fahrzeugsensoren können auf diese Weise bei erhöhter Designfreiheit leichtere Teile mit geringeren Gesamtsystemkosten realisieren.

NORYL™ Typ der nächsten Generation für erhöhte Flammwidrigkeit

Ein weiteres Beispiel für das rasch wachsende Sortiment an SABIC-Materialien für elektrifizierte Fahrzeuge ist ein neues, besonders flammwidriges Polyphenylenether (PPE): NORYL™ NHP5054. Automobilhersteller nutzen schon heute diverse unverstärkte NORYL™ PPE-Blends des Unternehmens für nicht-tragende Batterieanwendungen, wie Abstandshalter, Halterungen und Stromschienenträger.

Das richtungsweisende neue NORYL™ NHP5054 ist glasfaserverstärkt und ermöglicht die Fertigung tragender Bauteile, wie Batteriegehäuse, mit einer Flammwidrigkeitseinstufung gemäß UL94 V-0 bei 0,75 mm Wanddicke. Die Verfügbarkeit dieses Materials kommt den Bestrebungen von Herstellern entgegen, künftige Flammschutzanforderungen für Batterien wie beispielsweise in China zu erfüllen.

Neben ausgezeichneter Flammwidrigkeit bietet NORYL™ signifikante Gewichtseinsparungen, bewährte Chemikalienbeständigkeit auch gegen Elektrolyte, Wärmebeständigkeit bis 120 °C, geringe Verzugneigung und Feuchtigkeitsaufnahme sowie hohe Dimensionsstabilität und dauerhafte mechanische Festigkeit. Mit NORYL™ können Automobilherstellen zudem den Einsatz chlorierter und bromierter Flammschutzmaterialien vermeiden und so einen Beitrag zum Umweltschutz leisten.

Leseranfragen

SABIC
Europaboulevard 1
6135 LD Sittard
Netherlands
+1 248 926 4219
david.cameron@​sabic.com
www.sabic.com

Hinweise für Redakteure

  • SABIC und mit ™ gekennzeichnete Marken sind Handelsmarken von SABIC oder von Tochter- oder Schwestergesellschaften von SABIC.
  • Bilder mit hoher Auflösung sind auf Anfrage erhältlich.
  • SABIC ist in jedem Fall mit Großbuchstaben zu schreiben.
  • © 2018 Saudi Basic Industries Corporation (SABIC). Alle Rechte vorbehalten.
  • Alle in diesem Dokument erwähnten Marken, Produkte oder Dienstleistungen sind Warenzeichen, Service- und/oder Markennamen ihrer jeweiligen Inhaber.

ÜBER SABIC

SABIC ist ein weltweit führendes diversifiziertes Chemieunternehmen mit Sitz in Riad, Saudi-Arabien. Wir produzieren im weltweiten Maßstab in Nord- und Südamerika, Europa, im Nahen Osten sowie im asiatisch-pazifischen Raum und stellen die unterschiedlichsten Arten von Produkten her: Chemikalien, Kunststoffe, Agri-Nährstoffe, Metalle und Spezialitäten.

Wir unterstützen unsere Kunden beim Ausloten und Entwickeln von Möglichkeiten unter anderem in folgenden bedeutenden Endmärkten: Bauwesen, medizinische Geräte, Verpackung, Agri-Nährstoffe, Elektrik und Elektronik, Transportwesen und saubere Energie.

Im Jahr 2017 verzeichnete SABIC einen Nettogewinn in Höhe von SR 18,4 Milliarden (USD 4,9 Milliarden) und einen Gesamtumsatzerlös von SR 149,8 Milliarden (USD 39,9 Milliarden). Das Gesamtvermögen wurde Ende 2017 auf SR 322,5 Milliarden (USD 86 Milliarden) beziffert. Die Produktion erreichte 2017 einen Stand von 71,2 Millionen Tonnen.

SABIC beschäftigt mehr als 34 000 Mitarbeiter auf der ganzen Welt und ist in mehr als 50 Ländern tätig. Wir fördern nicht nur Innovation und erfinderische Tätigkeit, was sich in den mehr als 11 534 von uns angemeldeten Patenten widerspiegelt, sondern verfügen auch über bedeutende Forschungsressourcen und Innovationszentren in fünf geografischen Schlüsselregionen – USA, Europa, Naher Osten, Südasien und Nordasien.

Die Regierung Saudi-Arabiens hält 70 Prozent der Aktien von SABIC. Die restlichen 30 Prozent werden öffentlich an der saudischen Börse gehandelt.

Related images

 

Editorial enquiries

David Cameron
SABIC

+1 248 926 4219
david.cameron@​sabic.com

Kevin Noels
Marketing Solutions NV

+32 3 31 30 311
knoels@​marketingsolutions.be

 

 

Share

 

More news from