SABIC

SABIC führt auf der Plastic Closures 2018 in Berlin neues Verschlusskappenmaterial ein und skizziert seine Strategie für Wachstum und Kreislaufwirtschaft in diesem Markt

SITTARD, NIEDERLANDE, 22. Mai 2018 - SABIC verstärkt seine Aktivitäten im Markt der Kunststoffdeckel und -verschlusskappen. Als Headline Sponsor auf der Plastic Closures Innovations Conference in Berlin vom 22. bis 24. Mai erörtert das Unternehmen den Anfang des Jahres neu geschaffenen Geschäftsbereich Caps & Closures (C&C) für diese Branche. Außerdem präsentiert SABIC seine neuesten Materialien und Lösungen für Deckel und Verschlusskappen und umreißt seine jüngsten, auf die Thematik der Kreislaufwirtschaft ausgerichteten Maßnahmen.

„Mit unserem breiten Angebot an Polyethylenen und Polypropylenen verfügen wir bereits über eine starke Position bei Verschlusskappen und Deckeln“, sagt Hans Pierik, Global Caps & Closures Segment Leader bei SABIC. „Doch der Markt verändert sich laufend, und wir sind entschlossen, aktuelle und künftige Entwicklungen mit der gleichen Dynamik aufzugreifen.“ Darauf bezieht sich auch der Vortrag, zu dem SABIC am Schlusstag der vom britischen Beratungsdienstleister AMI ausgerichteten Konferenz in Berlin einlädt.

SABIC hat sich zum Ziel gesetzt, das Anwendungspotenzial seiner Materialien auf den gesamten Bereich der Lebensmittel und Getränke sowie Non-Food-Artikel zu erweitern, darunter vor allem Waschmittel, Kosmetik und Pharmaka. „Das SABIC-Portfolio für Caps & Closures reicht von Polyethylenen und Polypropylenen (PE, PP) aller Art bis hin zu technischen Kunststoffen, wie Polycarbonat“, so Pierik weiter. „Viele davon haben eine lange Erfolgsgeschichte, auf der wir uns jedoch keinesfalls ausruhen. Daher werden wir in diesem Jahr weitere innovative Materialien einführen, einschließlich eines neuen HDPE, das bei Verschlusskappen für kohlensäurehaltige Getränke (CSD) Gewichtseinsparungen ermöglicht.“

Das neue SABIC® HDPE CCX027C für diesen großen Markt ist ein multimodales Polymer mit hervorragenden organoleptischen Eigenschaften. Es vereint ausgezeichnete Beständigkeit gegen Spannungsrissbildung (environmental stress cracking resistance, ESCR) mit guten Fließeigenschaften für sehr leichte Verschlusskappen. Dabei zeichnet es sich durch sehr hohe Strukturviskosität aus, das heißt seine Fließfähigkeit beim Spritzgießen entspricht trotz relativ niedrigem Schmelzindex (MFI, 0,8 g/10 min bei 2,16 kg) der von unimodalem HDPE mit mehr als drei Mal so hohem MFI.

„Der neu geschaffene Geschäftsbereich für Caps & Closures bekräftigt unsere kunden- und marktorientierte Strategie“, unterstreicht Ahmed Al-Musfer, Director of Global Marketing & Industry Solutions bei SABIC. „Auf der Entwicklungsseite wird er dazu beitragen, die Markteinführung innovativer Materialien zu beschleunigen, während sich unser verstärktes und fokussiertes Team für Vertrieb und technische Unterstützung noch effektiver auf den Servicebedarf von Kunden und OEMs in diesem Segment konzentrieren kann.“

SABIC greift aktuell mehrere Trends im Markt mit Bezug zu Nachhaltigkeitsthemen auf. Verbesserungen bei ESCR und physikalischen Eigenschaften, wie Steifigkeit und Schlagzähigkeit, ermöglichen neue gewichtsparende Lösungen. Reduzierte Verarbeitungstemperaturen helfen, Energieverbrauch und Zykluszeiten zu reduzieren. Und eine weiter verbesserte Organoleptik kommt der erforderlichen Geschmacksneutralität von Verschlusskappen entgegen – besonders wichtig bei Mineral- und Tafelwasser.

Darüber hinaus fördert das Unternehmen mit der partiellen Substitution von Erdöl durch erneuerbare Rohstoffe bei der Produktion von Polyethylenen und Polypropylenen die Nachhaltigkeit der Verpackungsindustrie. Die Eigenschaften der teilweise biobasierten Kunststoffe sind identisch mit denen aus vollständig nicht-erneuerbaren Rohstoffen.

Wie bereits während des World Economic Forum (WEF) 2018 in Davos bekanntgegeben, hat SABIC beschlossen, als erstes Unternehmen der Branche eine Reihe hochwertiger Verfahren für das chemische Recyceln gemischter Kunststoffabfälle in die Serienfertigung seiner Originalpolymere zu integrieren. SABIC verfügt sowohl über das Knowhow als auch über die Ressourcen und die Entschlossenheit, um zur Reduzierung des Abfallaufkommens beizutragen.

Leseranfragen

SABIC Media Contact
+31 164 291 605
Banu.Kukner@​SABIC.com

Hinweise für Redakteure

 

  • SABIC und mit ™ gekennzeichnete Marken sind Handelsmarken von SABIC oder von Tochter- oder Schwestergesellschaften von SABIC.
  • Bilder mit hoher Auflösung sind auf Anfrage erhältlich.
  • SABIC ist in jedem Fall mit Großbuchstaben zu schreiben.
  • © 2018 Saudi Basic Industries Corporation (SABIC). Alle Rechte vorbehalten.
  • Alle in diesem Dokument erwähnten Marken, Produkte oder Dienstleistungen sind Warenzeichen, Service- und/oder Markennamen ihrer jeweiligen Inhaber.

ÜBER SABIC

SABIC ist ein weltweit führendes diversifiziertes Chemieunternehmen mit Sitz in Riad, Saudi-Arabien. Wir produzieren im weltweiten Maßstab in Nord- und Südamerika, Europa, im Nahen Osten sowie im asiatisch-pazifischen Raum und stellen die unterschiedlichsten Arten von Produkten her: Chemikalien, Kunststoffe, Agri-Nährstoffe, Metalle und Spezialitäten.

Wir unterstützen unsere Kunden beim Ausloten und Entwickeln von Möglichkeiten unter anderem in folgenden bedeutenden Endmärkten: Bauwesen, medizinische Geräte, Verpackung, Agri-Nährstoffe, Elektrik und Elektronik, Transportwesen und saubere Energie.

Im Jahr 2017 verzeichnete SABIC einen Nettogewinn in Höhe von SR 18,4 Milliarden (USD 4,9 Milliarden) und einen Gesamtumsatzerlös von SR 149,8 Milliarden (USD 39,9 Milliarden). Das Gesamtvermögen wurde Ende 2017 auf SR 322,5 Milliarden (USD 86 Milliarden) beziffert. Die Produktion erreichte 2017 einen Stand von 71,2 Millionen Tonnen.

SABIC beschäftigt mehr als 34 000 Mitarbeiter auf der ganzen Welt und ist in mehr als 50 Ländern tätig. Wir fördern nicht nur Innovation und erfinderische Tätigkeit, was sich in den mehr als 11 534 von uns angemeldeten Patenten widerspiegelt, sondern verfügen auch über bedeutende Forschungsressourcen und Innovationszentren in fünf geografischen Schlüsselregionen – USA, Europa, Naher Osten, Südasien und Nordasien.

Die Regierung Saudi-Arabiens hält 70 Prozent der Aktien von SABIC. Die restlichen 30 Prozent werden öffentlich an der saudischen Börse gehandelt.

Related images

 

Editorial enquiries

Banu Kukner
SABIC Media Contact

+31 164 291 605
Banu.Kukner@​SABIC.com

Kevin Noels
Marketing Solutions NV

+32 3 31 30 311
knoels@​marketingsolutions.be

 

Also available in

 

Share

 

More news from