SABIC

SABIC führt neue LEXAN™ typen für LED-Scheinwerfer ein

Sittard, Niederlande, 26. September 2017 - Kunststoffhersteller SABIC hat heute die Einführung neuer Materialien für Kunden bekanntgegeben, die LED-Scheinwerferkomponenten fertigen.

Eines dieser neuen Materialien ist LEXAN™ HF4010SR. Das Polycarbonat (PC) ermöglicht Kunden die Entwicklung komplexer Scheinwerferblenden mit erhöhter Ästhetik. Darüber hinaus hat SABIC auch die Reihe seiner LEXAN™ XHT-Kunststoffe erweitert, die im Vergleich zu anderen hochwärmefesten PC-Materialien im Markt bei hohen Temperaturen bessere Fließeigenschaften bieten.

Die neuen SABIC-Materialien für Scheinwerferbauteile kommen zu einer Zeit, in der die Komplexität dieser Anwendungen weiter zunimmt. Aktuelle LED-High-end-Scheinwerfer wiegen aufgrund der zusätzlichen Funktionen, die sie integrieren, mit bis zu 200 Komponenten annähernd sechs Kilogramm. Die Automobilhersteller sind außerdem bestrebt, möglichst unverwechselbare Beleuchtungsteile zu schaffen, um die differenzierte, verkaufsfördernde Anmutung ihrer Fahrzeuge zu optimieren.

Die neuentwickelten LEXAN™-Kunststoffe richten sich vor allem an Kunden, die komplexe Scheinwerferblenden mit attraktiverem Styling fertigen, gleichzeitig aber auch Gewichts- und Gesamtkosteneinsparungen erzielen wollen.

„Dieses neue Materialangebot unterstreicht die Entschlossenheit, mit der wir unseren Kunden im Kfz-Beleuchtungsmarkt zuhören, ihre künftigen Anforderungen verstehen und praxisgerechte Lösungen zur Bewältigung anstehender Herausforderungen liefern“, sagt Scott Fallon, Global Leader des Automotive-Geschäft von SABIC.

Neue Materialien für komplexe Scheinwerferblenden – LEXAN™ HF4010SR
Bei der Konstruktion von Spritzgussteilen kommt es auf eine flache Entformungsschräge an, um mehr Designfreiheit und eine größere optische Oberfläche zu erhalten.

Allerdings erhöht dies auch die Neigung der Teile, beim Entformen im Werkzeug hängen zu bleiben, was Kratzspuren und kosmetische Mängel verursachen kann.

Um der Branche zu helfen, diese Herausforderung zu meistern, hat SABIC das neue LEXAN™ HF4010SR entwickelt. Dieses Material kommt Kunden entgegen, die 0,5 bis 1,0 Grad flachere Entformungsschrägen als die sonst für Polycarbonatanwendungen empfohlenen, typischen 3 bis 5 Grad anstreben.

Aus LEXAN™ HF4010SR spritzgegossene Blenden sind außerdem direkt, primerlos metallisierbar und liefern auch im Umfeld erhöhter Temperaturen sehr hohe Glanz- und Reflexionsgrade. Das Material zeichnet sich durch ein äußerst großes Verarbeitungsfenster und sehr hohe Fließfähigkeit aus. Die Teile werden in Umgebungen eingesetzt, die maximale Dauergebrauchstemperaturen von bis zu 130 °C erfordern.

Nach Feedback aus dem Markt ermöglicht die mit LEXAN™ HF4010SR erhöhte Designfreiheit komplexere Formteile und erweitert den Spielraum zur Integration von stylistischen Merkmalen und zusätzlichen Funktionen. Denkbar sind auch Scheinwerferkonstruktionen mit weniger Einzelblenden, was bedeutende Gewichts- und Kosteneinsparungen erschließen könnte – bei potenziell um bis zu zwei US-Dollar pro Fahrzeug reduzierten Werkzeugkosten bzw. Teilekosten, kürzeren Zykluszeiten, mehr Integration und weniger Gewicht.

Hochwärmefeste und leichtfließende neue LEXAN™ XHT-Typen
LED-Lampen sind relativ kalte Lichtquellen. Dennoch können LED-Scheinwerfer erhebliche Wärme entwickeln. SABIC bietet schon heute ein breites Portfolio an LEXAN™ XHT-Typen (eXtra High Temperature) mit hoher Wärmeformbeständigkeit (HDT) bis 183 °C bei 0,45 MPa Belastung. Viele Hochtemperaturpolycarbonate sind jedoch schwieriger zu verarbeiten, neigen zur Bildung von Fließnähten oder haben eine begrenzte Fließfähigkeit im Gegensatz zu Standard-PC, während sie teurer sind.

Um Kunden dabei zu helfen, diese Problematik anzugehen, hat SABIC das Angebot seiner leichtfließenden LEXAN™ XHT-Materialien um drei Typen erweitert: LEXAN™ XHT1171, XHT2171 und XHT3171. Diese Typen bieten eine besonders hohe Fließfähigkeit im Spektrum der Hochtemperaturpolycarbonate – was Kunden mit erhöhten Ansprüchen an die Fertigung von Qualitätsbauteilen entgegenkommt – und eignen sich als alternative zu Standard da LEXAN™ XHT im gleichen Werkzeug wie PC verarbeitet werden kann.

So haben jüngste Spritzgießversuche bei SABIC ergeben, dass eine beispielsweise aus LEXAN™ XHT2171 gefertigte Blende dank möglicher Wanddickenreduzierung und geringerer Dichte um 37 % leichter sein könnte als eine vergleichbare Anwendung aus konkurrierendem Polybutylenterephthalat (PBT). LEXAN™ XHT2171 erschließt potenzielle Kosteneinsparungen von bis zu 40 % pro Blende bei kürzeren Zykluszeiten, einem größeren Spielraum zur Integration von Einzelteilen und reduziertem Gewicht.

Flankierend zur Markteinführung dieser neuen Polymertypen zeigt SABIC auf dem diesjährigen International Symposium on Automotive Lighting (ISAL) in Darmstadt vom 25. bis 27. September auf Stand 6 mehrere einfache und komplexe Vorführteile. Darüber hinaus gewährt das Unternehmen während der Konferenz Einblick in Verarbeitungsstudien, die unter extremen Bedingungen – Dünnwandspritzguss und Entformungsschrägen jenseits geltender Designstandards – in seinem Global Automotive Test Center im niederländischen Bergen op Zoom durchgeführt wurden.

Weitere Informationen über ISAL siehe www.isal-symposium.de.

Leseranfragen

SABIC
Europaboulevard 1
6135 LD Sittard
Netherlands
+31 46 722 2399
Rachel.Kundra@​SABIC.com
www.sabic.com

Hinweise für Redakteure


  • SABIC und mit ™ gekennzeichnete Marken sind Handelsmarken von SABIC oder von Tochter- oder Schwestergesellschaften von SABIC.
  • Bilder mit hoher Auflösung sind auf Anfrage erhältlich.
  • SABIC should be written in every instance in all uppercase.

ÜBER SABIC

SABIC ist ein weltweit führendes diversifiziertes Chemieunternehmen mit Sitz in Riad, Saudi-Arabien. Wir produzieren im weltweiten Maßstab in Nord und Südamerika, Europa, im Nahen Osten sowie im asiatisch-pazifischen Raum und stellen die unterschiedlichsten Arten von Produkten her: Chemikalien, Kunststoffe, Agri-Nährstoffe, Metalle und Spezialitäten.

Wir unterstützen unsere Kunden beim Ausloten und Entwickeln von Möglichkeiten unter anderem in folgenden bedeutenden Endmärkten: Bauwesen, medizinische Geräte, Verpackung, Agri-Nährstoffe, Elektrik und Elektronik, Transportwesen und saubere Energie.

Im Jahr 2016 verzeichnete SABIC einen Nettogewinn in Höhe von SR 17,8 Milliarden (USD 4,8 Milliarden) und einen Gesamtumsatzerlös von SR 132,8 Milliarden (USD 35,4 Milliarden). Das Gesamtvermögen wurde Ende 2016 auf SR 316,9 Milliarden (USD 84,5 Milliarden) beziffert. Die Produktion erreichte 2016 einen Stand von 72,7 Tonnen.

SABIC beschäftigt mehr als 35 000 Mitarbeiter auf der ganzen Welt und ist in mehr als 50 Ländern tätig. Wir fördern nicht nur Innovation und erfinderische Tätigkeit, was sich in den mehr als 12 191 von uns angemeldeten Patenten widerspiegelt, sondern verfügen auch über bedeutende Forschungsressourcen und Innovationszentren in fünf geografischen Schlüsselregionen – USA, Europa, Naher Osten, Südostasien und Nordostasien.

Die Regierung Saudi-Arabiens hält 70 Prozent der Aktien von SABIC. Die restlichen 30 Prozent werden öffentlich an der saudischen Börse gehandelt.

Related images

 

Editorial enquiries

Rachel Kundra
SABIC

+31 46 722 2399
Rachel.Kundra@​SABIC.com

Kevin Noels
Marketing Solutions NV

+32 3 31 30 311
knoels@​marketingsolutions.be

 

Also available in

 

Share

 

More news from