SABIC

SABIC zeigt auf der JEC 2017 ein erweitertes Portfolio an faserverstärkten thermoplastischen Bändern

Lelystad, Niederlande, 13. März 2017 - SABIC erweitert sein Angebot an UDMAX™ thermoplastischen Composites mit Endlosfaserverstärkung und führt eine Reihe von carbonfaserverstärkten Bändern ein. Das Unternehmen präsentiert die neuen Materialien – UDMAX GPE (Glasfaser-Polyethylen) und UDMAX CPA (Carbonfaser-Polyamid) – vom 14. bis 16. März auf seinem Messestand während der JEC in Paris (Halle 6, Stand R19).

„Die neuen Carbonfaserbänder ergänzen unser bestehendes Sortiment an endlosfaserverstärkten Thermoplasten und erschließen uns neue Märkte“, sagt Andrey Turchin, SABIC FRT Business Leader. „Sie bieten außergewöhnliche mechanische Eigenschaften und ermöglichen die Fertigung leichterer Teile mit erhöhter Steifigkeit und Festigkeit. Das prädestiniert sie für Anwendungen wie Rohre, Druckbehälter und Sportartikel.“

Der Messeauftritt von SABIC während der JEC ist auf die Automobil- und Transportmittelindustrie, das Bauwesen und die Energiewirtschaft ausgerichtet. Neben den neuen carbonfaserverstärkten Bändern zeigt SABIC auch eine UDMAX GPP 45-70 Bandrolle mit über 2.000 Metern Länge.

Erstmals präsentiert SABIC dem Markt außerdem Halbzeugprodukte aus UDMAX GPP 45-70 Glasfaser-Polypropylenbändern, darunter Leinwand- und Kreuzgelegematerial (0/90). Diese Halbzeuge stoßen aufgrund ihrer ausgezeichneten Steifigkeit, Festigkeit und Schlagzähigkeit auf wachsendes Interesse bei Herstellern thermoplastischer Leichtbau- bzw. Sandwichplatten für die Transportmittel- und Bauindustrie.

Anfang des Jahres wurde die Glasfasercomposite-Technologie von SABIC im ICEHouse™ eingesetzt – einem ikonischen Bauwerk des Architekten William McDonough für das Weltwirtschaftszentrum in Davos (Schweiz). Dabei wurden anstelle von Sperrholz thermoplastische Sandwich-Verbundbodenplatten mit einer Außenhaut aus UDMAX GPP 45-70 Bandmaterial verlegt, die bis zu 50% leichter, außerdem abriebbbeständiger und schlagzäher sind.

Die Sandwichplatten absorbieren kein Wasser und verrotten daher auch nicht, was die sichere Nutzung und Langlebigkeit des Bodenbelags erhöht. Eine weitere Anwendung sind mit UDMAX GPP 45-70 gefertigte rohrförmige Compositestrukturen, bei denen das endlosfaserverstärkte Polypropylenband teilweise L-förmige Aluminiumprofile substituiert.

Verarbeiter können von den zahlreichen Vorteilen der UDMAX Bänder in mehrerer Hinsicht profitieren: Die Bänder helfen Gewicht zu sparen, ermöglichen kurze Fertigungszyklen und sind zudem recycelbar. Zu den Verarbeitungstechniken zählen das Laminieren, Weben und Umspritzen sowie das Legen und Wickeln von Bändern.

UDMAX Bänder werden nach dem herausragenden, proprietären HPFIT™ Verfahren von SABIC hergestellt, das eine schnelle und präzise Verteilung Tausender Glas- oder Carbonfasern in einer thermoplastischen Matrix ermöglicht. Resultat sind Bänder mit hoher Faserdichte und hochwertiger Faserimprägnierung in der Polymermatrix bei minimalem Porengehalt, weniger Faserbruch und polymersatter Oberfläche. Sie eignen sich zur Produktion von Verbundwerkstoffen, aus denen im Vergleich zu herkömmlichen Wettbewerbsmaterialien wiederum Leichtbauteile mit gefragten Leistungseigenschaften gefertigt werden können.

Weitere Informationen finden Sie auf www.sabic.com und http://frt.sabic.com.

SABIC stellt auf der JEC in Paris vom 14. bis zum 16. aus und erwartet regen Besuch auf Stand R19 in Halle 6.

Leseranfragen

SABIC
Europaboulevard 1
6135 LD Sittard
Netherlands
+31 46 722 2399
Rachel.Kundra@​SABIC.com
www.sabic.com

Hinweise für Redakteure

  • SABIC und mit ™ gekennzeichnete Marken sind Handelsmarken von SABIC oder von Tochter- oder Schwestergesellschaften von SABIC.
  • SABIC ist eine eingetragene Marke von SABIC International Holding B.V. oder deren verbundenen Gesellschaften.
  • Bilder mit hoher Auflösung sind auf Anfrage erhältlich.
  • SABIC ist in jedem Fall mit Großbuchstaben zu schreiben.

ÜBER SABIC

SABIC ist ein weltweit führendes diversifiziertes Chemieunternehmen mit Sitz in Riad, Saudi-Arabien. Wir produzieren im weltweiten Maßstab in Nord und Südamerika, Europa, im Nahen Osten sowie im asiatisch-pazifischen Raum und stellen die unterschiedlichsten Arten von Produkten her: Chemikalien, Kunststoffe, Agri-Nährstoffe, Metalle und Spezialitäten.

Wir unterstützen unsere Kunden beim Ausloten und Entwickeln von Möglichkeiten unter anderem in folgenden bedeutenden Endmärkten: Bauwesen, medizinische Geräte, Verpackung, Agri-Nährstoffe, Elektrik und Elektronik, Transportwesen und saubere Energie.

Im Jahr 2016 verzeichnete SABIC einen Nettogewinn in Höhe von SR 17,84 Milliarden (USD 4,76 Milliarden) und einen Gesamtumsatzerlös von SR 132,83 Milliarden (USD 35,42 Milliarden). Das Gesamtvermögen wurde Ende 2016 auf SR 316,89 Milliarden (USD 84,5 Milliarden) beziffert. Die Produktion erreichte 2016 einen Stand von 72,7 Tonnen.

SABIC beschäftigt mehr als 40 000 Mitarbeiter auf der ganzen Welt und ist in mehr als 50 Ländern tätig. Wir fördern nicht nur Innovation und erfinderische Tätigkeit, was sich in den mehr als 12 077 von uns angemeldeten Patenten widerspiegelt, sondern verfügen auch über bedeutende Forschungsressourcen und Innovationszentren in fünf geografischen Schlüsselregionen – USA, Europa, Naher Osten, Südostasien und Nordostasien.

Die Regierung Saudi-Arabiens hält 70 Prozent der Aktien von SABIC. Die restlichen 30 Prozent werden öffentlich an der saudischen Börse gehandelt.

Related images

 

Editorial enquiries

Rachel Kundra
SABIC

+31 46 722 2399
Rachel.Kundra@​SABIC.com

Kevin Noels
Marketing Solutions NV

+32 3 31 30 311
knoels@​marketingsolutions.be

 

Also available in

 

Share

 

More news from