Rapid

Rapid schließt Umstrukturierung ab und blickt zuversichtlich nach vorn

Bredaryd, Schweden – 12. Juli 2010 - Rapid Granulator AB gab heute bekannt, dass das Unternehmen seine im Oktober 2009 begonnene Umstrukturierung erfolgreich abgeschlossen hat. Diese Umstrukturierung, von der nur die schwedischen Geschäftsbereiche von Rapid betroffen waren, erfolgte gemäß schwedischem Recht unter Gläubigerschutz bei gleichzeitiger Fortführung der normalen Geschäftstätigkeit.

„Für Rapid war das hier in Schweden zugleich eine Herausforderung und ein hochgradig konstruktiver Prozess“, erklärte Chris Keller, Managing Director bei Rapid. „Wir haben von uns aus um Gläubigerschutz angesucht, mit dem erklärten Ziel, die Umstrukturierung rechtzeitig abzuschließen und daraus mit einer gestärkten und verschlankten Geschäftstätigkeit hervorzugehen. Das ist uns gelungen. Als weltweit führende Marke für Schneidmühlen und Zubehör sind wir nun noch besser aufgestellt, um unsere Kunden in aller Welt zu beliefern und zu unterstützen sowie um am zukünftigen Wachstum und Erfolg unserer Branche führend mitzuwirken.“

„Wir konnten 2010 auf vielen unserer Märkte ein starkes Wiederanziehen der Umsätze verzeichnen. Gepaart mit den Kostensenkungen, die wir dank unserer Umstrukturierung erzielen konnten, bedeutet das, dass wir unsere Markaussichten recht zuversichtlich beurteilen“, erklärte Bengt Rimark, Global Marketing Director. „Den Anstrengungen unseres gesamten Teams hier sowie der anhaltenden Unterstützung unserer Zulieferer, unserer Eigentümer und unserer Bank haben wir es zu verdanken, dass wir nun mit einer besser angepassten und leistungsfähigeren Geschäftstätigkeit dastehen, die sich als Motor für anhaltendes Wachstum erweisen wird.“

Leseranfragen

Rapid Granulator AB
P.O. Box 9
S-330 10 BREDARYD
Sweden
+46 370 86 500
www.rapidgranulator.com

Hinweise für Redakteure


Über Rapid Granulator AB

Rapid Granulator AB, mit Unternehmenszentrale in Bredaryd (Schweden), beschäftigt 195 Mitarbeiter. Etwa 95% der Produktion fließen in den Export. Vertrieb und Service stützen sich auf sieben Tochterunternehmen mit Sitz in Cranberry Township (Pennsylvania, USA), Lyon, Kleinostheim (bei Aschaffenburg), Venedig, Beirut, Shanghai und Singapur. Hinzu kommt ein dichtes Netz von über 90 Vertretungen und lokalen Partnerfirmen in aller Welt. Mehr als 70.000 installierte Schneidmühlen auf fünf Kontinenten unterstreichen die führende Position von Rapid in diesem Markt. Die Maschinen werden für das Vermahlen von Produktionsresten in der Kunststoffindustrie, für das Recycling von Reststoffen aus Industrie- und Verbrauchsquellen und für den Abbau organischer Abfälle zu Biogas sowie zum Shreddern ausgedienter Banknoten eingesetzt.

Weitere Details siehe auch www.rapidgranulator.com im Internet.

Editorial enquiries

Bengt Rimark
Rapid Granulator AB

+46 370 865 41
bengt.rimark@​rapidgranulator.se

John Gallagher
EMG

+31 164 317 035
jgallagher@​emg-pr.com

 

Also available in

 

Share

 

More news from