Omron

OMRON stellt neue Sysmac-Controller der Serie NJ/NY mit integrierter CNC-Funktion vor

Mehr Flexibilität und höhere Produktivität in modernen Fertigungslinien dank integrierter Liniensteuerung und CNC-Prozessen

OMRON Corporation (Firmenzentrale: Shimogyo-Ku in Kyoto; CEO: Yoshihito Yamada) gab im Oktober die weltweite Markteinführung seiner integrierten Controller der Serie NJ/NY bekannt, mit denen die Produktivität von Verarbeitungsmaschinen für Produktionslinien neue Höhen erreicht.

  • Maschinen-Controller der NJ-Serie NJ501-5300
  • IPC-Maschinen-Controller der NY-Serie NY532-5400-□
Mit diesen neuen CNC-integrierten Controllern wurde die Sysmac-Plattform um eine CNC-Funktion erweitert. Dies ermöglicht hochpräzises komplexes Profiling sowie eine Erhöhung der Produktionskapazität von Verarbeitungsmaschinen.

Aufgrund der wechselnden Bedürfnisse der Endkunden und der vielen Fortschritte in der Technik steigt die Nachfrage nach Produkten mit vielfältigen Formen und Materialien. Gleichzeitig wird die Lebensdauer von Produkten immer kürzer. Aus diesem Grund stehen Hersteller zunehmend vor der Herausforderung, immer komplexere Prozesse bei höheren Durchsatzraten durchführen zu müssen.

Als Antwort auf diese Herausforderung bringt OMRON nun CNC-integrierte Controller auf den Markt, die sowohl über CNC- als auch über SPS-Funktionen verfügen und beide bei hoher Geschwindigkeit synchronisieren.

Darüber hinaus wurde die Plattform Sysmac Studio um CNC-Einstellungen und G-Code-Programmierung erweitert, sodass OMRON nun eine echte, voll integrierte Entwicklungsumgebung (IDE, Integrated Development Environment) für Konfigurierung, Programmierung, Überwachung und 3D-Simulation im Angebot hat. Die Plattform verfügt über Funktionsblöcke *1 für CNC, mit der die Programmstruktur simpel gestaltet werden kann. Dies ermöglicht eine Synchronisierung der CNC mit anderen Prozessen bei gleichzeitiger Verkürzung der Entwicklungszeit.

Funktionsmerkmale

1. Minimierung von Taktzeiten*2

  • Ein einziger Controller führt Programme für SPS und CNC in einem Steuerungsintervall aus, wodurch eine Synchronisierung der Prozesse möglich wird.
  • Die Interlock-Zeit (Wartezeit während der Datenübertragung) zwischen der CNC und anderen Prozessen kann im Vergleich zu Lösungen mit separaten Controllern um bis zu 75 % reduziert werden.
2. Vereinfachung von komplexem Profiling

  • Vielseitige CNC-Funktionen wie 3D-Interpolation und Positionskompensation ermöglichen ein hochpräzises, komplexes Profiling
  • Dank der G-Code-Funktion können CNC-Programme, die automatisch von der CAD/CAM-Software erstellt werden, direkt in den Controller importiert werden. So wird die Zeit für Entwurf und Programmierung von komplexen Profiling-Lösungen erheblich reduziert.
3. Minimierung der Entwicklungszeit

  • CNC-Einstellung und G-Code-Programmierung sind jetzt in einer voll integrierten Entwicklungsumgebung (Sysmac Studio) für Konfiguration, Programmierung, Überwachung und 3D-Simulation verfügbar. So können Programme für die Verarbeitungsmaschinen mit einer einzigen Software entwickelt und debuggt werden.
  • Dank Funktionsblöcken für SPS-Funktion, Motion Control und NC ist die Programmstruktur einfach und ermöglicht die Synchronisierung der CNC mit anderen Prozessen.
  • Die intuitive Benutzeroberfläche verkürzt die Konfigurationszeit.


1 Programm-Organisationseinheiten, die in der Norm IEC 61131-3 definiert werden und die Wiederverwendung von Code verbessern.

2 Die zum Verarbeiten in einem Produktionsprozess benötigte Zeit.

Leseranfragen

Omron
Omron Europe B.V.
Wegalaan 67-69
2132 JD Hoofddorp
Netherlands
+31 (0)23 568 13 00
www.industrial.omron.eu
@omroneurope
http://www.linkedin.com/company/omron
http://www.facebook.com/omroneurope
http://www.youtube.com/omroneurope

Hinweise für Redakteure


Über Omron
Omron ist eines der führenden Unternehmen im Bereich Industrieautomatisierung. Von seinen Sensor- und Controlling-Technologien profitieren Unternehmen aus vielen Branchen, wie Controlling, Elektronik, Automobilelektronik, soziale Infrastruktur, Gesundheit und Umwelt. Omron wurde 1933 gegründet, beschäftigt ca. 36.000 Mitarbeiter und bietet seine Produkte in über 117 Ländern und Regionen an. Als wichtiger Teil der Automatisierungsbranche möchte Omron zum technologischen und gesellschaftlichen Fortschritt beitragen, indem wir Produktion aber auch Produkte und Services Stück für Stück voranbringen. Weitere Informationen finden Sie auf: industrial.omron.de.

Related images

 

Related documents

Hauptspezifikationen

 

Editorial enquiries

Heike Heinzel
Omron

+49 231 75 89 437
heike.heinzel@​eu.omron.com

Kim Grosse
EMG

+31 164 317 026
kgrosse@​emg-pr.com

Anouk Luykx
EMG

+31 164 317 017
aluykx@​emg-pr.com

 

 

Share

 

More news from