Guardian

Guardian Glass präsentiert seine Produkte auf der glasstec, die vom 23. bis 26. Oktober 2018 in Düsseldorf stattfindet, in Halle 10 auf Stand A24.

Glasperformance versus Ästhetik

Bertrange, Luxemburg, 5. Juli 2018 – Unterschiedliche Gebäude haben unterschiedliche Anforderungen bezüglich Ästhetik, Performance und Funktionalität. Nur wenige Materialien haben einen so großen Einfluss wie Glas, wenn es um diese Bereiche geht.

Die Performance, Funktionalität und Ästhetik von Glas sind untrennbar miteinander verbunden. Einer der Aspekte kann nicht losgelöst von den anderen betrachtet werden. Viele der ästhetischen Merkmale von Glas können durch verschiedene Leistungsmerkmale umgesetzt werden, und umgekehrt. Durch die Auswahl der richtigen Glassorte können Architekten die beste Performance mit der attraktivsten Optik kombinieren.

In den letzten Jahrzehnten gab es in der Glasindustrie ein Wettrennen um die besten Performancewerte. Allerdings werden diese Verbesserungen bedingt durch die zunehmende Ausreifung der Technologie immer kleiner. Oft gehen kleine Performanceverbesserungen zu Lasten eines ästhetisch ansprechenden Erscheinungsbildes.

Wenn wir die Glas-Selektivität (das Verhältnis von Lichtübertragung zum Gesamtenergiedurchlassgrad) verbessern würden, wäre die Ästhetik des Glases und die Farbe des durchgelassenen Lichtes im Inneren des Gebäudes für Architekten oder Gebäudenutzer vermutlich nicht mehr ansprechend.

Bei heutigen Glasfassaden geht der Trend hin zur Neutralität, hoher Lichtübertagung, Reflexionsvermögen (z. B. reflexionsstarkes oder reflexionsarmes Glas), großen Scheibengrößen sowie gebogenem Glas.

Guardian Glass hat daher einen mutigen Schritt auf dem Weg zu einer anderen Vision für unser Produktportfolio unternommen. Unser Ziel ist es, die attraktivsten und leistungsstärksten Glasprodukte der ganzen Branche anzubieten. Durch die Vereinigung von Flexibilität, Farbe und Funktion helfen unsere Produkte Architekten dabei, selbst die anspruchsvollsten Visionen umzusetzen.

Daher arbeiten wir sehr hart, um unseren Kunden Glasprodukte anzubieten, die eine hervorragende Leistung bieten ohne dabei Abstriche beim Design machen zu müssen. Vor kurzem haben wir neue Glasprodukte auf den Markt gebracht, die eine verbesserte Ästhetik mit einer neutraleren und einheitlicheren Farbe aufweisen, unabhängig vom Betrachtungswinkel.

Schauen wir uns einen aktuellen Anwendungsfall an:

Guardian SunGuard® SNX 60

Unser Sonnenschutzglas SunGuard SNX 60 ist ein tolles Beispiel für ein kürzlich von uns entworfenes Produkt, das bei fast gleichbleibenden Leistungswerten im Vergleich zu seinem Vorgängerprodukt eine verbesserte Ästhetik bietet.

SunGuard SNX 60 ist ein sogenanntes dreifach-silber-beschichtetes Sonnenschutzglas, das eine hohe Leistung, Energieeffizienz und verbesserte Ästhetik bietet. Es hat ein einheitlich neutrales und transparentes Erscheinungsbild. Das Glas lässt 60% des natürlichen Tageslichtes und nur 29% der solaren Strahlung durch und bietet eine sehr gute Wärmedämmung.

SunGuard SNX 60 wurde für die Verglasung des Projekts „La Casa del Desierto” verwendet. Dieses anspruchsvolle, aber kreative Projekt von Guardian Glass wurde kürzlich in der Wüste Gorafe in Spanien abgeschlossen. Das Projekt hatte ein erklärtes Ziel: Aus erster Hand und durch alle Jahreszeiten hinweg zu demonstrieren, wie wichtig Glas in unserem täglichen Leben und in einer der widrigsten und extremsten Regionen Europas ist.

„La Casa del Desierto” steht auf einem hölzernen Plateau und ist mit energieeffizientem Glas von Guardian Glass, unter anderem mit SunGuard SNX 60, vollverglast. Das Design dieses umweltfreundlichen, energieeffizienten Hauses ist das Ergebnis der Zusammenarbeit eines großen, erfahrenen Teams von Architekten, Glasfachleuten, Ingenieuren und Beratern.

Zusammenarbeit mit Partnern zur Lösung spezieller Problemstellungen

Guardian Glass arbeitet eng mit Partnern aus der Wirtschaft zusammen, um unseren Kunden effiziente Glaslösungen anbieten zu können. Diese werden ausführlich getestet und für die Anwendung in Spezialfällen und zur Lösung spezieller Problemstellungen zugelassen. Das bedeutet, dass wir Architekten, Fassadenbauern und unseren Kunden spezielle Lösungen für ihre Probleme vorschlagen können.

Dazu einige Beispiele:

Guardian-System TEA

Eine weitere Neuentwicklung von Guardian Glass, die auch im „La Casa del Desierto” verwendet wurde, ist "Guardian System TEA" („True Edge Application”). Diese einzigartige Technologie verbessert die Qualität und verringert den Aufwand für eine Randemaillierung von vorspannbarem, sputter-beschichtetem Guardian Glas entscheidend.

Die Technologie wurde in enger Zusammenarbeit mit Ferro, einem weltweit führenden Anbieter von keramischen Farben, entwickelt. Das TEA-System ist schneller und zuverlässiger als herkömmliche Methoden und erzeugt eine homogene Oberfläche mit herausragenden optischen Eigenschaften. Lieferzeiten für randbedruckte Architekturgläser können so entscheidend verkürzt werden. Durch diese Technologie wird die Vielzahl der Nachbearbeitungsschritte auf ein einziges Verfahren reduziert, was eine schnellere Lieferung ermöglicht.

Die Anwendung des Guardian Systems TEA auf sputter-beschichtetem Glas schafft eine stabile, homogene Oberfläche, die z. B. eine zuverlässige Haftung bei Structural Glazing Anwendungen bietet. Andere typische Anwendungen sind Ganzglasecken, Dachverglasungen mit überstehender Glasstufe, Glaslamellenfenster, Klapp- und Drehflügelfenster in vollverglasten Fassaden oder Glasschwerter.

Leseranfragen

Guardian Glass Europe
19, Rue du Puits Romain
L-9070 Bertrange
Luxembourg
+352 28 111 000
info.europe@​guardian.com
www.guardian.com
@guardianglasseu
linkedin.com/company/guardian-glass-europe
facebook.com/Guardian.Industries
youtube.com/user/GuardianIndustriesTV
instagram.com/guardianglasseurope

Hinweise für Redakteure

Guardian Glass

Guardian Glass, ein wichtiger Geschäftsbereich von Guardian Industries, ist einer der weltweit größten Hersteller von Floatglas sowie von beschichteten und veredelten Glaserzeugnissen. In seinen 25 Floatglaswerken rund um die Welt produziert Guardian Glass Hochleistungsglas für die äußere Gestaltung von Wohn- und Gewerbebauten sowie den Einsatz in der Innenarchitektur sowie für das Verkehrswesen und technische Produkte. Guardian Glass findet man im Wohnbereich, in Büros, Kraftfahrzeugen und einigen der symbolträchtigsten architektonischen Wahrzeichen. Das Science & Technology Center von Guardian Glass arbeitet ständig an der Entwicklung neuer Glaserzeugnisse und -lösungen und nutzt dafür modernste Technologien, um den Kunden aufzuzeigen, was möglich ist SEE WHAT’S POSSIBLE®. Besuchen Sie uns auf www.guardianglass.com.

Guardian Industries

Guardian Industries ist ein weltweit agierendes Unternehmen mit Hauptsitz in Auburn Hills, Michigan und beschäftigt etwa 18.000 Mitarbeiter in verschiedenen Niederlassungen in Nordamerika, Europa, Südamerika, Afrika, dem Nahen Osten und Asien. Guardian-Unternehmen stellen hochleistungsfähiges Floatglas und beschichtete und veredelte Glasprodukte her, welche sich architektonisch, im Wohnungsbau, im Innenbereich, im Transportbereich und im technischen Bereich anwenden lassen. Auch hochwertig verchromte und lackierte Kunststoffteile für die Automobil- und Nutzfahrzeugindustrie gehören zur Produktbandbreite. Das Ziel von Guardian ist es, sowohl den Kunden als auch der Gesellschaft durch ständige Innovationen und sparsamen Ressourceneinsatz einen Mehrwert zu bieten. Guardian ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Koch Industries Inc. Besuchen Sie uns auf www.guardian.com.

Related images

 

 

Editorial enquiries

Sophie Weckx
Guardian Glass Europe

+352 28 111 210
sweckx@​guardian.com

Siria Nielsen
EMG

+31 164 317 036
snielsen@​emg-pr.com

 

 

Share

 

More news from