EconCore

Toyota verwendet im aktuellen Hybrid-Modell „Prius PHV“ Leichtbau Wabenkerne basierend auf EconCore´s ThermHex Technologie

Der japanische Automobilhersteller Toyota verwendet in einem der Innenbauteile seines neuesten Hybrid-Modells Prius PHV einzigartiges Wabenmaterial. Das Material, basierend auf der von EconCore entwickelten ThermHex Technologie für thermoplastische Wabenkerne, wird im Fahrzeug als Kofferraumabdeckung verwendet. EconCore verdankt diese positive Entwicklung seinem japanische Lizenznehmer Gifu Plastic Industry Co. Aufgrund der Kombination von Stärke und Robustheit und optimierter Materialeigenschaften, konnte der Einsatz der ultra-leichten Waben als Kernmaterial, im Vergleich zu konventionellen und bisher verwendeten Materialien wie Karton oder Metall, im Inneren der Kofferraumabdeckung Gewichtseinsparungen von 50% erzielen.

Diese spezielle Kofferraumabdeckung entwickelte Gifu Plastic in Zusammenarbeit mit eigenen regionalen Automobilzulieferern. Gifu Plastic entwickelt Anwendungen und Produkte die den Spezifikationen an Automobilteilen bezüglich Haltbarkeit, Hitze- und Kältebeständigkeit gerecht werden. Als Lizenznehmer von EconCore startete Gifu Plastic mit der Nutzung des ThermHex Prozesses um thermoplastische Wabenprodukte für die Verpackungs- und Logistikindustrie herzustellen und erreichte in diesen Branchen bereits bemerkenswerte Erfolge.

Vor kurzem hat Gifu Plastic sein Portfolio erweitert und bietet nun auch Innenraumbauteile für den Automobilbau an; ein Anwendungsgebiet, in dem nachhaltige und kosteneffiziente Leichtbaumaterialien genauso wichtig werden wie sie es in der Verpackungsindustrie längst sind. Das leichte, robuste und einfach zu thermoformende Wabenkernmaterial hat auch das Interesse von Automobilzulieferern in Europa und Nordamerika geweckt. Die gewonnenen Erfahrungen der letzten Jahre beschleunigen die Suche nach neuen Lösungen für Kofferraumabdeckungen und anderen Innenraumanwendungen.

„Wir freuen uns sehr, dass ein so prominenter, innovativer und verantwortungsvoller Anführer der Automobilbranche mit unserem Wabenmaterial vorangeht und damit nicht nur enorme Kosten spart sondern vor allem auch die Umwelt schont. Wir sind sehr stolz, dass unsere einzigartig produzierten Wabenkerne in der hoch sensiblen Automobilindustrie immer mehr Anerkennung und Anwendung finden. Das festigt unsere Position in diesem Bereich und motiviert uns, weiter in Forschung und Entwicklung zu investieren“, sagt Jochen Pflug, Geschäftsführer von EconCore und Erfinder der ThermHex Technologie.

Herr Pflug betont, dass die Effizienz des einzigartigen und patentierten kontinuierlichen ThermHex Prozesses dafür sorgt, dass die, schon von Natur aus optimierten Wabenstrukturen in immer kostensensibleren Bereichen eingesetzt werden. Durch den Austausch der bisher genutzten schweren suboptimalen Konstruktionen mit den leichten Wabenkernen können enorme natürliche Ressourcen gespart werden.

Die ThermHex-Technologie von EconCore ist ein kontinuierlicher Prozess für die Produktion von thermoplastischen Waben mit einer integrierten in-line Laminierung von Decklagen. Aufgrund des effizienten Prozesses sind die gewonnenen Sandwich-Paneele nicht nur außerordentlich stabil und leicht sondern extrem kostengünstig. EconCore hat die Technologie an verschiedene Firmen aus den Bereichen Verpackung, Automobil, Möbel, Bauwesen und Transport lizensiert. Des Weiteren erlaubt die Vielseitigkeit der Technologie eine direkte Laminierung von thermoplastischen und anderen Decklagen (z. B. Faserverbundstoffe oder Metall) auf den thermoplastischen Wabenkern um passende Leichtbausandwichpaneele für verschiedene Anwendungen anbieten zu können. Die Liste der Lizenznehmer von EconCore wächst stetig und umfasst unter anderem die Renolit Gruppe, Gifu Plastic, Tata Steel, Röplast, ThermHex Waben GmbH, Fynotej und Wabash National.

Leseranfragen

EconCore
Ambachtenlaan 25
3001 Leuven
Belgium
+32 16381060
info@​econcore.com
www.EconCore.com
@EconCore
linkedin.com/company-beta/409701/

Hinweise für Redakteure


Über EconCore
EconCore mit Sitz in Leuven, Belgien, bietet die Technologie für die kontinuierliche Herstellung von Waben-Sandwich-Materialien. Die einzigartige Fähigkeit, starre, aber leichte Platten in einem kostengünstigen, integrierten High-Volume-Produktionsprozess herzustellen, ist von mehreren Firmen weltweit lizenziert. Der schnelle, vielseitige, kontinuierliche thermoplastische Wabenproduktionsprozess ermöglicht es den Nutzern, Sandwich-Materialien für verschiedene Anwendungen im Automobil-, Transport-, Gebäude-und Baugewerbe, bei industriellen Verpackungen / grafischen Displays, Möbeln und in vielen anderen Bereichen für ein Minimum an Kosten, Gewicht und Umweltbelastung zu produzieren.

Weitere Informationen finden Sie auf www.EconCore.com / LinkedIn / Twitter.

Über ThermHex
Die ThermHex Waben GmbH mit Sitz in Halle (Saale) bietet Herstellern von Leichtbau Sandwich-elementen eine völlig andere Art der bewährten Wabenkerne aus Polypropylen (PP). Das international patentierte ThermHex Verfahren zur kontinuierlichen Wabenkernproduktion unterstützt dabei die besonders wirtschaftliche Fertigung von Sandwichelementen. Die ThermHex Waben GmbH wurde im Jahr 2009 gegründet und ist Lizenznehmer der EconCore NV aus Leuven (Belgien), dem Technologieführer für kosteneffiziente Sandwichmaterial-Produktionstechnologien.

Weitere Informationen finden Sie auf www.ThermHex.com / LinkedIn / Twitter.

Related images

EconCore’s ThermHex Technologie im aktuellen Toyota Prius Modell.
(Bild: © 2017 EconCore, ECNPR001)

 

Editorial enquiries

Bianka Nagy
EconCore

+32 16 381060
bianka.nagy@​econcore.com

Tomasz Czarnecki
EconCore

+32 16 381060
tomasz.czarnecki@​econcore.com

Siria Nielsen
EMG

+31 164 317 036
snielsen@​emg-pr.com

 

Also available in

 

Share

 

More news from